Weine aus Languedoc

Le Champ du Coq IGP
2018
2018
Le Champ du Coq IGP
trocken, Languedoc
weich & harmonisch
8,05 €
-10%
8,95 €
pro Flasche   (1L 11,93 € / 10,73 € )
inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten Sofort versandfertig, 1-3 Werktage

Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

SEDUCTION Syrah Rosé IGP Pays d´Oc
2020
2020
SEDUCTION Syrah Rosé IGP Pays d´Oc
trocken, Languedoc
aromatisch & saftig
5,35 €
-10%
5,95 €
pro Flasche   (1L 7,93 € / 7,13 € )
inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten Sofort versandfertig, 1-3 Werktage

Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

Chardonnay les Cepages IGP
2020
2020
Chardonnay les Cepages IGP
trocken, Languedoc
mineralisch & anregend
7,80 €
pro Flasche   (1L 10,40 € )
inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten Sofort versandfertig, 1-3 Werktage

Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

Fritz Hunfeld empfiehlt

In den letzten Jahren wurden von engagierten Winzern enorme Anstrengungen unternommen um sich von der Masse hervorzuheben und klasse Weine im Languedoc zu produzieren. So von Domaine La Croix Belle der Chardonnay mit leicht nussigen Anklängen, das harmonische Cuvée Les Champs mit schwarzen Früchten in der Nase und für Roséliebhaber der aromatische Syrah. Alle drei sind gelungene Weine mit Klasse.
Einkaufen nach
Einkaufsoptionen
Art
  1. Roséwein
  2. Rotwein
Rebsorte
  1. Carignan
  2. Cuvée
Region
  1. Languedoc
Geschmack
  1. halbtrocken
  2. trocken
Winzer
  1. Alma Cersius
  2. Domaine La Croix Belle
  3. Fonjoya SCA
Jahrgang
  1. 2016
  2. 2017
  3. 2018
  4. 2019
  5. 2020
Preis
-
Ihre aktuelle Auswahl:
  1. Region
    Languedoc
  2. Winzer
    Fonjoya SCA
Alle Filter zurücksetzen

5 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. Passivite Grande Reserve IGP Mont Baudile
    2019
    2019
    Passivite Grande Reserve IGP Mont Baudile
    halbtrocken, Languedoc
    weich & harmonisch
    Bestseller 2020
    7,15 €
    -10%
    7,95 €
    pro Flasche   (1L 10,60 € / 9,53 € )
    inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten Sofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  2. Solais Mont Baudile IGP Pays d´Hérault Rosé
    2020
    2020
    Solais Mont Baudile IGP Pays d´Hérault Rosé
    trocken, Languedoc
    aromatisch & saftig
    7,65 €
    -10%
    8,50 €
    pro Flasche   (1L 11,33 € / 10,20 € )
    inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten Sofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  3. Terra Rebella - Terrasses du Larzac AOP Rouge
    2016
    2016
    Terra Rebella - Terrasses du Larzac AOP Rouge
    trocken, Languedoc
    viel Stoff & kräftig
    12,45 €
    -10%
    13,85 €
    pro Flasche   (1L 18,47 € / 16,60 € )
    inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten Sofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  4. Terra Autentica - Terrasses du Larzac AOP Rouge
    2017
    2017
    Terra Autentica - Terrasses du Larzac AOP Rouge
    trocken, Languedoc
    kräftig & aromatisch
    9,45 €
    pro Flasche   (1L 12,60 € )
    inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten Sofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  5. Hauteval Saint Guilhem Le Desert IGP
    2018
    2018
    Hauteval Saint Guilhem Le Desert IGP
    trocken, Languedoc
    kräftig & aromatisch
    Bestseller 2020
    5,35 €
    -10%
    5,95 €
    pro Flasche   (1L 7,93 € / 7,13 € )
    inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten Sofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

5 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Weinanbaugebiet Languedoc

Mit ca. 300.000 Hektar Rebflächen ist das Languedoc im Süden Frankreichs das größte Weinbaugebiet des Landes. Dieses, sich hauptsächlich über 240 km erstreckende Gebiet nahe der Küste, ist damit beinahe dreimal so groß wie die gesamte Rebfläche Deutschlands. Hier, in den Gebieten Aude, Gard und Hérault, finden sich einige hervorragende Weingüter, wie z.B. Le Vins de Saint Saturnin, die Domaine La Croix Belle oder auch Alma Cersius, die allesamt ausgezeichnete Weine zu einem fröhlich machenden Preis-Leistungs-Verhältnis anbieten.

Klimatisch gesehen, ist dieses Gebiet – außer für den Weinbau – nur noch für den Anbau von Oliven geeignet. Das Klima ist heiß und trocken und wenn es überhaupt einmal regnet, dann in kurzen, sehr heftigen Schauern. Damit ist die Trockenheit (Mai-September) das größte Problem und die Anpflanzung anderer Obst- und Gemüsesorten ist hier sehr schwierig und ohne Bewässerung sehr schwer zu bewältigen.

Gibt es Qualitätsanbau im Languedoc?

Selbstverständlich, bei einem so großen Gebiet sind die Möglichkeiten enorm. Für eine bessere Orientierung sind nachfolgend die AOP (früher AOC) Regionen und die angebauten Rebsorten - nach ihrer Rebfläche geordnet - aufgelistet:

  1. Corbières: 13.200 Hektar Rebfläche, davon fallen ca. 87 % und somit ca. 451.800 Hektoliter auf Rotwein und Rosé aus den Sorten Carignan, Grenache, Lledoner Pelut, Mourvèdre, Piquepoul Noir, ferner noch auf Terret Noir, Syrah und Cinsault. Die ca. 10.000 Hektoliter Weißwein werden aus Bourboulec, Grenache Blanc, Macabeo, Marsanne Blanche, Roussanne und Vermentino (Rolle) gewonnen. Der gemeinsame Anteil der Nebensorten Clairette Blanche, Muscat blanc à petits grains, Piquepoul Blanc, Terret Blanc, Terret Gris darf 10 % nicht übersteigen.
  2. Côteaux du Languedoc: gehört mit zu den ältesten Weinanbaugebieten Frankreichs und besitzt eine bewirtschaftete Rebfläche von ca. 9.700 Hektar. Davon werden ca. 326.000 Hektoliter Rot- und Roséweine (ca. 80 %) aus den Sorten Syrah, Mourvèdre, Grenache Noir, Cinsault und Carignan Noir gewonnen. Die ca. 62.100 Hektoliter (20 %) Weißwein sind aus den Sorten Bourboulec, Clairette Blanche, Piquepoul Blanc, Roussanne, Marsanne, Vermentino, Carignan Blanc, Macabeu, Terret Blanc, Ugni Blanc und Viognier.
  3. Minervois: auch Minervois gehört mit seinen ca. 4.300 Hektar zu den ältesten Weinanbaugebieten Frankreichs. Hier werden die Rot-und Roséweine (ca. 163.000 Hektoliter) aus Syrah, Mourvèdre, Grenache, Lledoner Pelut, Carignan, Cinsault, Piquepoul Noir, Terret Noir und Aspiran gekeltert. Die ca. 3.500 Hektoliter Weißwein sind aus Grenache Blanc, Bourboulec, Macabeu, Marsanne Blanche, Roussanne, Vermentino, Terret Blanc, Terret Gris und Muscat blanc à petits grains.
  4. Saint-Chinian: 3.200 Hektar von denen mehr als 95 % mit Rotweinsorten bestückt sind (ca. 125.000 Hektoliter Rot- und Roséweine): Grenache, Lledoner Pelut, Mourvèdre und Syrah, ferner noch Carignan und Cinsault. Die restlichen 5 % (ca. 1.400 Hektoliter) sind aus den Weißweinsorten Grenache Blanc (ca. 30 %), Marsanne Blanche, Roussanne und Vermentino, ferner aus Bourboulec, Carignan Blanc, Clairette Blanche und Macabeu.
  5. Fitou: die älteste AOP-Region im Languedoc ist Fitou, eine kleine Enklave im Bereich Corbières. Hier werden auf ca. 2.600 Hektar ca. 100.000 Hektoliter ausschließlich Rotweine aus Carignan (ca. 30 %), Grenache, Syrah und Mourvèdre, ferner noch aus Cinsault und Lledoner Pelut gewonnen. Alle Weine müssen mindestens neun Monate im Barrique oder im Holzfass gereift sein.
  6. Faugères: besitzt eine Rebfläche von ca. 2.000 Hektar, die vorwiegend mit Rotweinen (ca. 73.000 Hektoliter zusammen mit Rosé) bestückt sind: Carignan (max. 40 %), Cinsault, Grenache, Lledoner Pelut, Mourvèdre und Syrah. Die Weißweine (ca. 900 Hektoliter) entstehen aus Grenache Blanc (max. 70 %), Marsanne Blanche, Roussanne und Vermentino, ferner aus Clairette Blanche, Bourboulec, Macabeu und Carignan Blanc.
  7. Das Languedoc hat auch einige Schaumweinappellationen, die zusammen eine Rebfläche von ca. 1.700 Hektar besitzen:

            Blanquette de Limoux: hier werden ca. 46.500 Hektoliter aus Manzac (mind. 90 %), Chardonnay und Chenin Blanc gewonnen.

            Blanquette méthode acestrale: die ca. 5.700 Hektoliter werden ausschließlich aus der Sorte Manzac gewonnen.

            Crémant de Limoux: die ca. 22.500 Hektoliter werden hauptsächlich aus 3-4 Rebsorten gekeltert, dabei beträgt der Anteil an Chardonnay 50-70 %
            und der Anteil an Chenin Blanc 20-40 %, wobei der maximale Anteil der Sorten bei 90 % liegt. Der Rest, maximal 20 %, sind Manzac und Pinot Noir.

  1. Picpoul de Pinet: auf ca. 1.300 Hektar Rebfläche werden ca. 65.000 Hektoliter Weißwein produziert.
  2. Muscat de Frontignan: eine eher kleinere Fläche von 800 Hektar dient zur Produktion von ca. 20.000 Hektolitern weißem Süßwein, ausschließlich aus der Muskateller-Rebsorte Muscat blanc à petits grains.
  3. Malepère: auf ca. 620 Hektar werden ausschließlich Rot- und Roséweine ausgebaut. Ca. 34.000 Hektoliter aus Merlot Noir (ca. 50 %), Cabernet Franc und Malbec, ferner noch aus Cabernet Sauvignon, Cinsault, Grenache Noir, Lledoner Pelut und Syrah. Die Roséweine dieses Gebietes müssen zu 50 % aus Cabernet Franc bestehen.
  4. Cabardès: die ca. 600 Hektar sind ebenfalls reines Rotweingebiet mit ca. 15.000 Hektolitern aus Grenache, Syrah, Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon und Merlot. Ein wenig auch aus Cinsault, Malbec und Fer Servadou.
  5. Terrasses du Larzac: ein kleines Gebiet von ca. 400 Hektar produziert ca. 12.000 Hektoliter Rot- und Roséwein.
  6. Muscat de Lunel: hier werden auf ca. 360 Hektar ca. 7.800 Hektoliter süßer Muscat-Wein aus Muscat blanc à petits grains gewonnen.
  7. Muscat de Mireval: ähnlich wie beim vorherigen Gebiet sind es hier ca. 7.000 Hektoliter auf ca. 300 Hektar, ebenfalls Süßwein aus Muscat blanc à petits grains.
  8. Limoux: nur ca. 200 Hektar Rebfläche umfasst diese Region. Gewonnen werden ca. 3.000 Hektoliter Weißwein aus Chardonnay, Chenin Blanc und Mauzac und nur ca. 2.700 Hektoliter Rot- und Roséweine aus Pinot Noir, Merlot, Côt, Syrah und Grenache.
  9. Minervois-La-Livinière: auch hier wieder ein nur ca. 200 Hektar großes Gebiet, das ausschließlich Rot- und Roséweine (ca. 6.800 Hektoliter) produziert aus Grenache, Mourvèdre und Syrah sowie aus Lledoner Pelut, Carignan, Cinsault, Piquepoul Noir, Terret Noir und Aspiran.
  10. Muscat de Saint-Jean-de-Minervois: dieses Gebiet umfasst nur ca. 190 Hektar und erwirtschaftet ca. 5.400 Hektoliter weißen Süßwein aus der Muskateller-Traube Muscat blanc à petits grains.
  11. Clairette du Languedoc: die kleinste Appellation mit nur ca. 60 Hektar und einem Ertrag von ca. 3.600 Hektolitern Weißwein, ausschließlich aus Clairette Blanche.

Neben den AOP-Qualitätsweinen gibt es im Languedoc auch IGP und Vin de Pays-Weine. 80 % aller Vin de Pays-Weine Frankreichs stammen aus dieser Region.

Hunfeld Exklusiv - Registrieren Sie sich und sichern Sie sich viele exklusive Vorteile.