Bordeaux

Bordeaux Wein kaufen - prominentes Frankreich

Folgende Situation im großen Hollywood Blockbuster: ein attraktiver Mann sitzt mit einer noch attraktiveren Frau an einem fein eingedeckten Tisch in einem teuren Szenerestaurant. Er bestellt Wein: „Bringen Sie mir eine Flasche Ihres besten Bordeaux Weines, vielleicht einen 1989er Château Petrus!“ Bähm!! Der Mann kennt sich aus – denken wir. Aber ist es tatsächlich so? Bordeaux Weine aus Frankreich sind den Meisten, ob Weinkenner oder nicht, ein Begriff. Saint-Émilion oder Haut-Médoc, vielleicht noch ein Grand Cru oder ein Bordeaux Supérieur, aus Merlot oder Cabernet Sauvignon…halt, halt, das ist ein bisschen viel auf einmal! Tatsache ist, Bordeaux Weine aus Frankreich sind der Inbegriff großartiger Weine sowie auch großartiger Jahrgänge. Wer einmal die Chance hat, sollte sich die Zeit nehmen und Bordeaux, seine Weine und Châteaux kennenlernen. Um Ihnen vorab alles Wissenswerte sowie eine Übersicht über die Châteaux, die Rebsorten sowie die Klassifikationen zu geben, haben wir uns intensiv mit dem Thema Bordeaux Weine aus Frankreich beschäftigt. Darüber hinaus erfahren Sie, wo Sie Bordeaux Weine, Rotweine und Weißweine, günstig online kaufen können. Viel Spaß beim Lesen – bleiben Sie neugierig…

Weitere Informationen

 

  1. Domaine de Chevalier blanc Cru Classé de Graves Pessac-Léognan AOC
    1996
    1996
    Domaine de Chevalier Blanc Cru Classé de Graves Pessac-Léognan AOC
    trocken, Bordeaux
    frisch & fruchtig
    79,15 €
    pro Flasche  (1L 105,53 € )
    inkl. MwSt.,zzgl. VersandkostenSofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  2. Château Tayac Margaux Cru Bourgeois
    2008
    2008
    Château Tayac Margaux Cru Bourgeois AOC
    trocken, Bordeaux
    kräftig & aromatisch
    29,85 €
    pro Flasche  (1L 39,80 € )
    inkl. MwSt.,zzgl. VersandkostenSofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  3. Château Du Moulin Noir Lussac Saint Emilion AOC
    2012
    2012
    Château Du Moulin Noir Lussac Saint Emilion AOC
    trocken, Bordeaux
    kräftig & aromatisch
    14,95 €
    pro Flasche  (1L 19,93 € )
    inkl. MwSt.,zzgl. VersandkostenSofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  4. Château la Romarine Bordeaux Supérieur AOC
    2017
    2017
    Château la Romarine Bordeaux Supérieur AOC
    trocken, Bordeaux
    kräftig & aromatisch
    6,85 €
    pro Flasche  (1L 9,13 € )
    inkl. MwSt.,zzgl. VersandkostenSofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  5. Château Nardique la Gravière Blanc AOC
    2018
    2018
    Château Nardique la Gravière Blanc AOC
    trocken, Bordeaux
    frisch & fruchtig
    6,50 €
    pro Flasche  (1L 8,67 € )
    inkl. MwSt.,zzgl. VersandkostenSofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

Bordeaux-Wein – Göttertrunk aus Frankreich

Auch, wenn wir über Bordeaux Wein aus Frankreich schreiben und lesen möchten, wir kommen an den alten Römern nicht vorbei. Sie kannten sich nicht nur mit Weinen aus, sondern verstanden es auch, die Wasserwege im Südwesten Frankreichs und damit den Hafen von Bordeaux als Weinumschlagplatz zu nutzen. Dadurch erweiterte sich der Handel mit Bordeaux Weinen europaweit, bis nach England. Die Weinregion Bordeaux ist das älteste und größte geschlossene Weinanbaugebiet der Welt. Es beheimatet heute eine Rebfläche von ca. 120.000 Hektar sowie eine Jahresproduktion von durchschnittlich ca. 7 Millionen Hektolitern. Dabei wird das Anbaugebiet sowie der Wein mit „Bordeaux“ beschrieben während „Bordelais“ die Herkunftsregion beschreibt.

Bordeaux Weine gedeihen auf einem riesigen Kalksockel mit eiszeitlichen Ablagerungen aus Sand und Kies. Das ermöglicht es den Rebpflanzen ihre Wurzeln tief ins Erdreich zu treiben. Hier gelangen sie durch die hervorragende Wasserspeicherung des Bodens an die Feuchtzonen, die die frostfreien Winter- und nassen Frühlingsaisons eingebracht haben. So kommen die Reben gut durch die sonnigen und heißen Sommer. Das Klima in Bordeaux ist im Allgemeinen mild und ausgeglichen, weist keine großen Temperaturschwankungen auf. Dafür sorgen die Winde vom Atlantik, die zahlreichen Flüsse sowie die weitläufigen Wälder der Region.

Spricht man vom klassischen Bordeaux Wein, ist eigentlich immer ein Rotwein gemeint. Über 80 % Rotweine und nur zu ca. 20 % Weißweine werden im Bordelais angebaut. Dabei handelt es sich fast immer um Cuvées von mindestens zwei, meistens jedoch von 3 – 5 unterschiedlichen Rebsorten

 

feine Minderheit – Weißweine aus Bordeaux

Obwohl Bordeaux vorrangig für seine Rotweine bekannt ist, sind auch die Weißweine nicht zu verachten und lohnen einer genaueren Betrachtung. Die bekannteste Appellation für saftige Weißweine ist Entre-Deux-Mers. Ihre Lage zwischen den Flüssen Garonne und Dordogne verschaffte der Weinregion ihren Namen. Hauptsächlich findet man hier fruchtig-frische Weißweine aus Sauvignon Blanc, Sémillon und Muscadelle, die besonders gut zu Meeresfrüchten sowie den berühmten Austern aus Arcachon passen. Andere große Weißweine kommen aus den Regionen Graves und Pessac-Léognan.

Weiter südlich liegen die Weinregionen Sauternes und Barsac. Diese Gebiete werden oft von Frühnebel heimgesucht, was den Befall der Trauben mit der Edelfäule „Botrytis“ fördert. Und wie wir bereits wissen, entstehen dadurch großartige Süßweine.

Wir, jedoch, empfehlen Ihnen einen frischen und fruchtigen Château Nardique la Gravière Blanc AOC, eine Cuvée aus Sauvignon Blanc, Sémillon, Sauvignon Gris und Muscadelle.

  1. Domaine de Chevalier blanc Cru Classé de Graves Pessac-Léognan AOC
    1996
    1996
    Domaine de Chevalier Blanc Cru Classé de Graves Pessac-Léognan AOC
    trocken, Bordeaux
    frisch & fruchtig
    79,15 €
    pro Flasche  (1L 105,53 € )
    inkl. MwSt.,zzgl. VersandkostenSofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  2. Château Nardique la Gravière Blanc AOC
    2018
    2018
    Château Nardique la Gravière Blanc AOC
    trocken, Bordeaux
    frisch & fruchtig
    6,50 €
    pro Flasche  (1L 8,67 € )
    inkl. MwSt.,zzgl. VersandkostenSofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

Rotweine aus Bordeaux – Exzellentes Château an Château

Wer Bordeaux Weine sucht, denkt dabei fast immer an einen opulenten Rotwein eines großen Châteaus. Natürlich, denn bei einem Verhältnis von 80 zu 20 liegt nahe, dass sich das Bordeaux Gebiet besser für den Anbau von Rotweinen eignet. Die Hauptrebsorten für großartige Rotweine aus Bordeaux sind Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot, Malbec und Petit Verdot. Der Ausbau im Großen Holzfass oder Barrique ist in Bordeaux schon fast selbstverständlich. Beinahe allen Bordeaux Rotweinen ist gemein, dass sie eine lange Lagerfähigkeit aufweisen. Besonders die großen Jahrgänge sind jahrzehntelang lagerfähig, sie werden mit zunehmendem Alter immer besser.

 

  1. Château Tayac Margaux Cru Bourgeois
    2008
    2008
    Château Tayac Margaux Cru Bourgeois AOC
    trocken, Bordeaux
    kräftig & aromatisch
    29,85 €
    pro Flasche  (1L 39,80 € )
    inkl. MwSt.,zzgl. VersandkostenSofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  2. Château Du Moulin Noir Lussac Saint Emilion AOC
    2012
    2012
    Château Du Moulin Noir Lussac Saint Emilion AOC
    trocken, Bordeaux
    kräftig & aromatisch
    14,95 €
    pro Flasche  (1L 19,93 € )
    inkl. MwSt.,zzgl. VersandkostenSofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  3. Château la Romarine Bordeaux Supérieur AOC
    2017
    2017
    Château la Romarine Bordeaux Supérieur AOC
    trocken, Bordeaux
    kräftig & aromatisch
    6,85 €
    pro Flasche  (1L 9,13 € )
    inkl. MwSt.,zzgl. VersandkostenSofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

 

Weinbau in Bordeaux - eingeteilt in fünf Gebiete

Beinahe 120.000 Hektar Rebflächen wollen bewirtschaftet und verwaltet werden. In Bordeaux wird begonnen mit der Einteilung in „linkes Ufer“ (rive gauche) und „rechtes Ufer“ (rive droîte). Auf beiden Seiten entstehen Weine unterschiedlicher Stilrichtungen, hervorgegangen aus den vorhandenen Gegebenheiten aus Boden und Terroir. Das linke Ufer teilt sich auf in die Teilregionen „Médoc“ und „Graves“. Médoc beginnt nördlich der Stadt Bordeaux und erstreckt sich über 70 km am linken Ufer der Gironde entlang. Graves beginnt demzufolge südlich von Bordeaux, es nimmt das südliche Ufer der Garonne ein. Die Hauptrebsorten, die auf den Kiesböden wachsen, sind Merlot, Cabernet Franc sowie Petit Verdot, gefolgt von wenig Malbec und Carmenère. Die Rotweine beeindrucken durch Aromen nach schwarzen Früchten sowie ihren Tanninreichtum. Diese werden mit zunehmender Lagerung immer weicher.

Das rechte Ufer teilen sich die Teilregionen „Entre-Deux-Mers“, „Libournais“ und „Blayais & Bourgeais (Blaye & Bourg)“. Entre-Deux-Mers bekam seinen Namen von der Lage zwischen den „Meeren“ Garonne und Dordogne, es beschreibt das dort befindliche Hügelland. Rechts der Dordogne liegt die Stadt Libourne, die dem umgebenen Land seinen Namen „Libournais“ gab. Blayais und Bourgeais befinden sich nordwestlich von Libournais, nördlich des Zusammenflusses von Dordogne und Garonne. Hierher, vom rechten Ufer mit seinen Lehm- und Kalkböden, stammen die Weine aus St. Emilion und Fransac. Ebenfalls von hier sind die Weine von Pomerol, die aber auf Kiesböden gedeihen. Die Hauptrebsorte ist Merlot mit seinem vollmundigen Aroma nach Brombeere, Pflaume und Kirsche.

 

Weinbau in Bordeaux - Die Klassifikationen

Beginnen wir mit der Titulierung der ca. 3.000 Weingüter, die heißen nämlich alle „Château“ (Schloss), obwohl sie meistens landwirtschaftliche Betriebe sind und keine Schlösser. Aber „Château“ klingt eben viel schönerJ

Die erste offizielle Klassifikation wurde 1855 beurkundet. Dabei wurden 88 Weingüter aus Médoc, Sauternes, Barsac und Château Haut Brion in der Appellation Graves in Cru Classé Ränge von 1. - 5. eingeteilt. Einzig das Weingut Château d`Yquem aus Sauternes bekam den Titel eines Premier Cru Classé Supérieur. Eine Änderung ergab sich im Jahre 1973, diese scheint bisher auch die einzig bedeutsame zu sein. Das Château Mouton-Rothschild aus der Appellation Pauillac wurde Premier Cru Classé. Premier Cru im Bordeaux ist so, wie die Ersten Gewächse in Deutschland. Nur ganze fünf Châteaux dürfen darauf stolz sein. Aus der Stadt Pauillac sind es gleich drei Châteaux: Château Mouton-Rothschild, Château Lafite-Rothschild und das Château Latour. Alles sehr bekannte Namen. Desweiteren gehören noch das Château Haut-Brion und das Château Margaux in diese Riege. Hochwertige, außergewöhnliche Weine, die sicherlich auch ihren höheren Preis wert sind. Alle Châteaux in Médoc sind entweder „Grand Cru Classé“ oder „Cru Bourgois“.

Angenehmer im Preissegment sind die Zweitweine der großen Châteaux. Sie besitzen keinen Cru-Classé Status, sind daher sehr viel preiswerter. Dennoch stammen diese Weine von den gleichen Weingütern. Diese wollen natürlich auch mit ihren weniger berühmten Weinen punkten. Dazu gehören z. B. Les Carrudes de Lafite (vom Weingut Château Lafite-Rothschild) oder auch Pavillon Rouge du Château Margaux (vom Weingut Château Margaux).

Desweiteren gilt ein besonderes Interesse den AOP-Weinen im Bordeaux. Hier gibt es über 50! Appellationen. Im Allgemeinen lässt sich sagen, dass je kleiner eine Appellation ist, desto exklusiver, hochwertiger und angesehener ist sie auch. Eine grobe Einteilung lässt sich wie folgt vornehmen:

  • 57 % der Weine sind „Bordeaux“ oder „Bordeaux Supérieur“. Das gilt z. B. für das gesamte Departement Gironde, wo sich auch das Château La Romarine befindet, welches einen vorzüglichen Bordeaux Supérieur AOP anbietet.
  • Weitere ca. 27 % der Weine werden in Teilbereichen der Appellationen ausgebaut, wie z. B. Château Haut Sorillon Merlot AOP. Subregionen sind:

                  Médoc: Rotweine aus ganz Médoc

                  Haut-Médoc: Weine aus dem südlichen Hochland

                  Graves: Rotweine und Weißweine aus Bordeaux und südlich der Garonne

                  Entre-Deux-Mers: für trockene Weißweine und für Côtes de Bordeaux
                  (rechts der Dordogne)

                  Côtes de Bourg, Côtes de Blaye, Premières Côtes de Bordeaux, Côtes de
                  Bordeaux-Saint-Macaire, Côtes de Castillon, Côtes-de-Francs

  • Die restlichen 16 % werden in kommunalen Appellationen produziert. Dabei handelt es sich jeweils um die Spitzenweine der Region, die aus einzelnen Gemeinden stammen oder aus kleinen benachbarten Gemeinden. Dabei müssen die Trauben von gleicher Qualität sein und dürfen nur unter dem Namen einer einzigen Appellation vermarktet werden. Das sind die berühmtesten und teuersten Weine des Bordeaux – absolute Spitze!

Weitere Appellationen sind:

  • Nur für Rotweine des Médoc: Margaux, Moulis, Listrac, Saint-Julien, Pauillac und Saint-Estèphe.
  • Im Libournais: Saint-Émilion, Lussac-Saint-Émilion, Puisseguin-Saint-Émilion, Saint-Georges Saint-Émilion, Lalande-de-Pomerol, Fronsac, Canon-Fronsac.
  • Pessac-Léognan: für Rotweine und Weißweine südlich der Stadt Bordeaux.
  • Südlich der Garonne: Sauternes, Barsac, Cérons für edelsüße Weine
  • Nördlich der Garonne: Cadillac, Loupiac, Sainte-Croix-du-Mont, Sainte-Foy-Bordeaux für edelsüße Weine.

Sie möchten noch weitere Informationen über Bordeaux und seine Weine sowie weiteres Hintergrundwissen? Dann empfehle ich Ihnen unseren Artikel „Weinland Frankreich“.

 

Weinland Bordeaux - der Schatz am Rebstock

Sie kennen sich jetzt schon recht gut aus im Weinland Bordeaux. Sie haben einen Überblick über die Klassifikationen, die einzelnen Gebiete sowie Klima und Bodenbeschaffenheit bekommen. Jetzt fehlen nur noch die angebauten Rebsorten. Diese stelle ich Ihnen im Anschluss vor:

  1. Cabernet Sauvignon: Die Rebsorte Cabernet Sauvignon wird traditionell auf der rechten Uferseite angebaut. Durch die späte Reife der Sorte entstehen Weine mit viel Struktur und einem kräftigen Tanningerüst. Diese Tannine verleihen den Weinen ein außerordentlich gutes Lagerungs-und Alterungspotenzial. Cabernet Sauvignon ist eine Kreuzung aus Cabernet Franc und Sauvignon Blanc. Er besticht durch seine intensive Farbe und seine ausgeprägten Fruchtaromen nach schwarzen Früchten und Cassis sowie Lakritze und Minze. Seit 1993 ist der Ertrag für Cabernet Sauvignon auf 55 hl / ha beschränkt. Die bekanntesten Weingüter, die diese Rebsorte kultivieren sind: Château Lafite-Rothschild, Château Mouton-Rothschild, Château Margaux und das Château Haut-Brion.
  2. Merlot: Entstanden aus den Rebsorten Cabernet Franc und Madeleine noire de Charante zählt der Merlot heute zu den internationalen Rebsorten. Rebsortenrein ausgebaut ergibt der Merlot einen weichen, runden Wein. Als Cuvée-Partner ist er beliebt, weil er viel Farbe liefert. Sein Aroma suggeriert den Duft fleischiger dunkler Früchte, wie Pflaumen und Feigen, nach einer Lagerung von mehreren Jahren können noch Röstaromen dazu kommen. Einer der teuersten Weine der Welt ist eine rebsotenreiner Merlot: Petrus aus Pomerol.
  3. Malbec: Das eigentliche Hauptanbauland für den Malbec ist Argentinien. In Frankreich, wo er auch „Côt“ oder „Auxerrois“ genannt wird, spielt die Sorte nur eine untergeordnete Rolle, da er vor allem als Cuvée-Partner verwendet wird. Hier sorgt er für Vollmundigkeit und Farbintensität, obwohl er meist nur einen Anteil von 5 % ausmacht. Sein Reichtum an Tanninen verleiht zudem der Cuvée ein kräftigeres Gerüst.
  4. Cabernet Franc: Der Cabernet Franc gilt als älteste Rebsorte in Bordeaux. Ursprünglich im Baskenland beheimatet liefert sie als Cuvée-Partner Frische, Komplexität sowie Himbeer- und Vanillearomen. Sein Reichtum an eleganten Tanninen unterstützt das Alterungspotenzial der Weine.
  5. Petit Verdot: Auch der ursprünglich aus den Pyrenäen stammende Petit Verdot ist ein beliebter Cuvée-Partner. Durch seine späte Reife enthält er viel Tannin. Dieses sorgt für eine lange Lagerfähigkeit. Petit Verdot intensiviert die Farbe seines Cuvée-Partners und rundet den Geschmack durch seine blumigen Aromen nach Veilchen ab.
  6. Sémillon: Die runden und weichen Weißweine aus Sémillon sind von lieblicher Vollmundigkeit geprägt. Meist wird diese Sorte in Bordeaux zur Herstellung von Süßweinen verwendet. Durch die Edelfäule Botrytys erhalten die Weißweine süße Aromen nach Aprikose und Honig.
  7. Sauvignon Blanc: Sauvignon Blanc Weine eignen sich hervorragend zum rebsortenreinen Ausbau. Trocken ausgebaut ergeben sie frische, mineralische Weine mit einer guten Säurestruktur. Sein ihm eigenes vegetatives Bukett nach Zitrusfrüchten, Feigenblättern und Buchsbaum hat einen hohen Wiedererkennungswert in der Nase und im Geschmack.
  8. Muscadelle: Die Muscadelle-Rebe spielt in Bordeaux nur eine untergeordnete Rolle und wird lediglich ergänzend zu den wichtigeren Rebsorten des Bordelais angebaut. Sie ist von Natur aus sehr zart und hat wenig Säure, ergänzt die Palette der weißen Cuvée-Partner jedoch durch sein blumiges Aroma mit floralen Noten.

 

Bordeaux und Frankreich entdecken

Soviel Information, soviel gelernt, jetzt wollen Sie endlich probieren – na klar! Was nützt uns all das Wissen, wenn wir nichts im Glas haben. Selbstverständlich steht Ihnen die ganze Palette unserer Angebote im Hunfeld Wein Online Shop zur Verfügung. Möchten Sie jedoch nicht lange suchen, dann entscheiden Sie sich doch für eines unserer Weinpakete für Entdecker mit jeweils sechs Weinen aus unterschiedlichen Regionen Frankreichs. Darf ich vorstellen?

Frankreich entdecken – Savoir vivre: Neben vier Rotweinen aus dem Languedoc und der Rhône-Region erwarten Sie ein Rosé und ein Weißwein aus der Gascogne zum Vorteils-Paketpreis. Von frisch & fruchtig bis kräftig & aromatisch ist alles dabei.

Vin Rouge aus Frankreich: Sechs unterschiedliche Rotweine aus den Regionen Burgund, Bordeaux, Languedoc sowie sogar ein BIO-Wein von der Rhône erwarten Ihren Gaumen. Die Weine wurden im Edelstahltank, im Großen Holzfass sowie im Barrique ausgebaut. Stoffige und kräftige Weine wechseln sich mit weichen, harmonischen Rotweinen ab.

Vin Blanc aus Frankreich: Burgund, Gascogne, Languedoc und Bordeaux. Sechs Weißweine aus Frankreich unterschiedlicher Rebsorten wollen entdeckt werden. Reinsortige Chardonnays oder Cuvées, sogar ein Chablis ist im Vorteilspaket enthalten.

Bonjour Frankreich: Ein Weißwein und fünf Rotweine repräsentieren die Weinvielfalt Frankreichs. Fünf unterschiedliche Weinbauregionen Frankreichs in einem Vorteilspaket. Finden Sie Ihren Favoriten.

Hochwertige Bordeauxweine aus dem richtigen Glas genießen

Die Rotweine haben die richtige Temperatur, die französischen Weißweine sind gut gekühlt, es kann losgehen. Aber welches Glas ist das richtige? Da wir uns um alle Belange „rund um den Wein“ kümmern möchten, haben wir auch daran gedacht. In unserem Online Shop bieten wir eine feine Auswahl an Gläsern an von € bis €€€, damit auch hier für jeden das Richtige dabei ist. Gut und sicher verpackt senden wir Ihnen Ihr Wunschglas nach Hause. Die Rechnung inkl. Mwst. bekommen Sie per eMail oder Post, ganz wie Sie wünschen.

Zur Glasauswahl!

„Ein Trinkgefäß, sobald es leer, macht keine rechte Freude mehr.“ (Wilhelm Busch)

HUNFELD EXKLUSIV

Ich liebe Wein – Sie auch? Ich habe meine Leidenschaft für guten Wein zum Beruf gemacht
und möchte diese mit Gleichgesinnten teilen. Für Sie als Genussmensch habe ich mir etwas
Besonderes ausgedacht: die HUNFELD EXKLUSIV - Mitgliedschaft.

Hier alle Vorteile auf einem Blick

 

Möchten Sie einmal Gast bei Weinproben in unserem Hause sein oder immer über die neuesten Wein-Abonnements informiert werden? Als Hunfeld Exklusiv Kunde genießen Sie zahlreiche Vorteile, wie z. B. Weine & Probierpakete zum Vorteilspreis, versandkostenfreier Einkauf ab 80 € Einkaufswert und und und. Ihre Erstbestellung nach Anmeldung ist sowieso versandkostenfrei, unabhängig vom Wert. Zu jeder Bestellung senden wir Ihnen eine detaillierte Rechnung inkl. Mwst. – per eMail oder Post. Exklusive Angebote und Preis-Specials erhalten Sie als erster, inkl. unseres Newsletters entgeht Ihnen dann gar nichts mehr. Informieren Sie sich hier:

Hunfeld Exklusiv

Hunfeld Exklusiv - Registrieren Sie sich und sichern Sie sich viele exklusive Vorteile.