Pinot Noir

Eine der ältesten Diven der Welt

Der Pinot Noir fordert heraus, nicht nur den Winzer im Weinberg, sondern auch den Kellermeister. Aber anders als ein Syrah, Merlot oder Cabernet Sauvignon wirkt der Pinot Noir im Glas immer etwas blass, wodurch er leicht unterschätzt wird. Machen Sie diesen Fehler nicht! Der Pinot Noir, oder auch Pinot Nero, Blauburgunder oder Spätburgunder bei uns, gehört zweifelsohne bei den Rotweinkennern zu den schönsten Rotweinen der Welt. Zudem ist er neben Pinot Meunier und Chardonnay ein wichtiger Verschnittpartner bei der Champagnerherstellung. Der Pinot Noir mag anspruchsvoll sein, findet aber in den hervorragenden Winzern weltweit seine Meister. In den kühleren Weinbaugebieten, wie dem Burgund, gehört er zu den klassischen Rotweinsorten. Hier sowie in vielen anderen Weinbauländern verstehen sie es, sich nicht durch die Zicken und Ansprüche der Rebsorte aus der Ruhe bringen zu lassen. Sie kitzeln alles an Aromen, Geschmack und Farbenpracht aus ihm heraus. Ihm wird die Zeit gegeben die er braucht, um im großen Holzfass oder kleinen Barrique zu reifen. Wahrlich, der Pinot Noir ist ein König – probieren Sie ihn! Gerne informiere ich Sie vorher noch über diese herrliche Rebsorte und führe Sie ein die Welt des Pinot Noir Weine. Viel Freude beim Lesen – bleiben Sie neugierig…

 

Mehr Information

Einkaufen nach
Einkaufsoptionen
Art
  1. Champagner
  2. Rotwein
  3. SektundCo
Land
  1. Deutschland
  2. Frankreich
  3. Italien
Region
  1. Baden
  2. Burgund
  3. Champagne
  4. Mosel
  5. Rheinhessen
  6. Südtirol
  7. Württemberg
Geschmack
  1. brut
  2. trocken
Winzer
  1. Castelfeder
  2. Collegium Wirtemberg eG
  3. Distilleria Bottega
  4. Domaine D´Ardhuy
  5. Domaine Laurent Perrier
  6. Durbacher Winzergenossenschaft
  7. Markus Molitor
  8. Schales
Jahrgang
  1. 2008
  2. 2009
  3. 2011
  4. 2012
  5. 2014
  6. 2015
  7. 2017
  8. 2018
  9. 2019
  10. 2020
Preis
-

Artikel 1-12 von 21

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. Durbacher Klassik Edition Pinot Noir D.Q.
    2019
    2019
    Durbacher Klassik Edition Pinot Noir D.Q.
    trocken, Baden
    kräftig & aromatisch
    10,60 €
    pro Flasche   (1L 14,13 € )
    inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten Sofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  2. Bourgogne Côte d´Or Pinot Noir AOC
    2020
    2020
    Bourgogne Côte d´Or Pinot Noir AOC
    trocken, Burgund
    kräftig & aromatisch
    zu Wildgerichten aller Art
    20,90 €
    pro Flasche   (1L 27,87 € )
    inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten Sofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  3. Brauneberger Mandelgraben Pinot Noir* D.Q.
    2017
    2017
    Brauneberger Mandelgraben Pinot Noir* D.Q.
    trocken, Mosel
    kräftig & aromatisch
    29,00 €
    pro Flasche   (1L 38,67 € )
    inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten Sofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  4. Castelfeder Selections Pinot Nero Glen DOC
    2019
    2019
    Castelfeder Selections Pinot Nero Glen DOC
    trocken, Südtirol
    kräftig & aromatisch
    18,95 €
    pro Flasche   (1L 25,27 € )
    inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten Sofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  5. Castelfeder Burgum Novum Pinot Nero Riserva*** DOC
    2017
    2017
    Castelfeder Burgum Novum Pinot Nero Riserva*** DOC
    trocken, Südtirol
    kräftig & aromatisch
    31,50 €
    pro Flasche   (1L 42,00 € )
    inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten
    Zurzeit leider nicht verfügbar

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  6. Clos des Langres MONOPOLE Pinot Noir AOP
    2017
    2017
    Clos des Langres MONOPOLE Pinot Noir AOP
    trocken, Burgund
    aromatisch & saftig
    46,00 €
    pro Flasche   (1L 61,33 € )
    inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten Sofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  7. Haus Klosterberg Pinot Noir Qualitätswein
    2015
    2015
    Haus Klosterberg Pinot Noir D.Q.
    trocken, Mosel
    aromatisch & saftig
    14,80 €
    pro Flasche   (1L 19,73 € )
    inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten Sofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  8. Bottega Rose Gold Spumante brut

    Bottega Rose Gold Spumante brut
    brut, prickelnd
    3,90 €
    pro Flasche   (1L 19,50 € )
    inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten Sofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  9. Castelfeder Selections Pinot Nero Mazon DOC
    2018
    2018
    Castelfeder Selections Pinot Nero Mazon DOC
    trocken, Südtirol
    kräftig & aromatisch
    27,60 €
    pro Flasche   (1L 36,80 € )
    inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten Sofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  10. Champagner Laurent-Perrier Cuvée Rosé mit Geschenkverpackung

    Champagner Laurent-Perrier Cuvée Rosé mit Geschenkverpackung
    brut, Champagne
    prickelnd
    79,00 €
    pro Flasche   (1L 105,33 € )
    inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten Sofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  11. MONT DONNERRE Pinot Noir Qualitätswein
    2015
    2015
    MONT DONNERRE Pinot Noir D.Q.
    trocken, Rheinhessen
    kräftig & aromatisch
    des Jägers große Leidenschaft
    11,90 €
    pro Flasche   (1L 15,87 € )
    inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten Sofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  12. Edition Wirtemberg Pinot Noir Qualitätswein
    2015
    2015
    Edition Wirtemberg Pinot Noir D.Q.
    trocken, Württemberg
    kräftig & aromatisch
    9,90 €
    pro Flasche   (1L 13,20 € )
    inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten Sofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

Artikel 1-12 von 21

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Der Pinot Noir – ein Rotwein für Kenner

Der Pinot Noir streitet sich gerne mit anderen Diven unter den Rebsorten um die besten Plätze, allen voran dem Riesling! Er liebt die guten Lagen mit tiefgründigen, mittelschweren sowie fruchtbaren Böden. Dabei legt der Pinot Noir viel Wert auf eine gute Wasserversorgung ohne nasse Wurzeln zu bekommen. Am liebsten sind den Reben Kalkböden mit Steinen durchsetzt, denn dann kann das überschüssige Wasser gut abfließen. Die walzenförmigen, mittelgroßen Trauben sind wenig frostempfindlich, es sei denn, er kommt erst im Frühjahr. Dann können die zarten Triebe recht empfindlich reagieren. Die kleinen bis mittelgroßen Beeren haben ein sehr saftiges Fruchtfleisch, jedoch eine dünne Beerenhaut. Diese macht sie anfällig für diverse Krankheiten, wie z. B. Echten sowie Flaschen Mehltau, Botrytis, Rebzikaden und Virusinfektionen. Aber erfahrene Winzer wissen auch damit umzugehen und die Pflanze zu schützen um die regelmäßigen und guten Erträge einzufahren. Pinot Noir sieht anderen, verwandten Rebsorten sehr ähnlich. Erst mit Beginn der Reife und der damit einhergehenden Verfärbung der Beeren ist der Pinot Noir vom Pinot Gris sowie dem Pinot Blanc zu unterscheiden.

Der Pinot Noir ist eine der Rebsorten, die sehr empfindlich auf Bodenbeschaffenheit und Klima reagieren, dem sogenannten „Terroir“. Das ist es auch, was die guten Winzer möchten: die Einzigartigkeit ihrer Weine. Ein Pinot Noir eignet sich hervorragend dafür. Im Keller ist die Weinbereitung jedoch eine Herausforderung. Die Beeren werden schonend entsaftet, damit nicht zu viele Gerbstoffe in den Wein gelangen. Gewünscht sind Farbe, Aroma sowie Geschmack.

Wir Deutschen mögen unseren Pinot Noir gerne in höheren Qualitäten, wie sie beispielsweise an der Ahr oder in Baden zu finden sind (VDP.Weingut Jean Stodden, VDP.Weingut Salwey). Eine besondere Würze erfährt der Pinot Noir, wenn er im großen Holzfass oder Barrique ausgebaut wird. In den wärmeren Monaten schmeckt ein gut gekühlter Blanc de Noirs halbtrocken wunderbar frisch. Den Roséton bekommt man, wenn der Saft nur kurz mit den Beerenhäuten zusammenbleibt, so dass sich nicht zu viele Farbstoffe lösen können. Richtig nobel wird der Pinot Noir als Sekt (Schaumwein) Blanc de Noirs – Noblesse oblige!

Aber ganz egal für welchen Pinot Noir Sie sich entscheiden: leicht, weich und fruchtig, vollmundig und samtig oder schwer und tanninreich aus dem Holzfass – bei einer solchen Auswahl ist bestimmt für jeden etwas dabei. Ein Pinot Noir wird meistens sortenrein ausgebaut es sei denn, er ist Bestandteil (neben Pinot Meunier und Chardonnay) eines Champagners oder einer ausgewogenen Cuvée. Sein Bukett strotzt nach Aromen von roten Früchten wie Erdbeere, Himbeere, Kirsche oder Pflaume sowie schwarzen Nuancen nach Brombeere oder Johannisbeere.

Oft finden sich auch feine Kräuter- sowie Veilchennoten. Als Cuvée mit anderen Rotweinsorten kommen die Aromen der anderen Rebsorten hinzu. Feine Holznoten nach Vanille, Nuss sowie Zimt finden sich in den Barrique-ausgebauten Rotweinen, z. B. vom VDP.Weingut Jean Stodden/ Ahr oder dem VDP.Weingut Drautz-Able / Württemberg. Da dem Pinot Noir nachgesagt wird eine gute Lagerfähigkeit zu haben, können die gereifteren Weine auch Aromen nach Bittermandel zeigen.

 


 
 
 
 Übrigens:
 Wissen Sie woher der Pinot Noir seinen Namen hat?
 Die zapfenförmigen Trauben erinnern an die Zapfen
 einer Kiefer, die im französischen "pin" heißen.

 

 

 

 

 

Pinot Noir – ein Genuss zum ganzen Menü

Der Pinot Noir bietet eine Bandbreite an Weinen an, vom Sekt, Schaumwein oder Secco über einen leichten Blanc de Noirs Roséwein sowie einen leichten Rotwein bis hin zu den schweren, im Barrique ausgebauten Weinen. Pinot Noir kann ein ganzes mehrgängiges Menü begleiten.

Als zart roséfarbener Blanc de Noirs Sekt eröffnet er das Menü, mit oder ohne Häppchen. Vielleicht servieren Sie anschließend einen leichten Salat mit feinen Streifen aus hellem Fleisch oder mit Krustentieren (Scampi, Fisch). Dazu würde ein frischer Roséwein mit Finesse passen. Zu einem Gemüsegericht oder gegrilltem Fisch und Krustentieren passen sogar schon leichte Rotweine aus Pinot Noir.

Als Hauptgang könnte es Ente / Gans oder ein feines Wildgericht (Hirsch, Reh, Wildschwein) geben, wozu ein Rotwein aus dem Holzfass hervorragend harmoniert. Natürlich ist auch hierbei, wie eigentlich immer, der eigene Geschmack entscheidend. Schauen Sie doch hierzu einmal in unseren „Weine zum Essen Berater“ und unseren Blog und lassen Sie sich inspirieren. Unsere Rezepte sind alle von mir oder meinen Kollegen erprobt – Hand aufs Herz!

Ihnen fehlt noch das richtige Glas zum Genießen? Dann schauen Sie hier, denn auch diese liefern wir gerne mit.

 

 

 

Der lange Weg des Pinot Noir

Die Pinot Noir-Rebe ist bereits seit über 2.000 Jahren bekannt. Fast genauso lange bereichert sie die Burgunderfamilie. Als Heimat wird der Bereich zwischen Genfer See in der Schweiz und dem Rhônetal in Frankreich vermutet. Obwohl der Rebe lange Zeit nachgesagt wurde, dass sie eine Kreuzung aus Schwarzriesling und Traminer sei ist man sich heute beinahe sicher, dass sie von einer europäischen Wildrebe abstammt. Gentechnisch beweisen ließ sich das allerdings noch nicht, obwohl die DNS des Pinot Noirs als erste Sorte 2007 vollständig sequentiert wurde. Bis zur Reblauskatastrophe im 19. Jahrhundert wuchsen im Norden Frankreichs, woher die Rebe stammt, tatsächlich Wildreben.

Uns ist der Pinot Noir bereits seit 884 bekannt, als sie von Karl dem Großen in die Bodenseeregion gebracht wurde. 1335 waren es wieder einmal die Mönche, die dem Pinot Noir zur Weiterentwicklung verhalfen. Die Zisterzienser brachten die Pinot Noir Reben Burgunds ins Rheingau, wo sie auf dem Steinberg des Klosters Eberbach angepflanzt wurden (1335). Etwas später gelangten sie auf den berühmten Assmannshäuser Höllenberg. In der Pfalz ist der Pinot Noir seit dem 16. Jahrhundert bekannt, an der Ahr seit dem 18. Jahrhundert. Jedoch erst mit der Sektproduktion vor ca. 150 Jahren begann der wirkliche Siegeszug des Pinot Noirs sowie der damit erweiterten Anpflanzung von Weinbergen mit dieser Rebsorte.

 

 

Wann wurde der Pinot Noir erstmals urkundlich erwähnt?

Die Angaben dazu sind nicht besonders genau. Im 9. Jahrhundert wird eine Rotweinrebe im Zusammenhang mit Karl dem Großen erwähnt. Wir gehen heute davon aus, dass der Pinot Noir gemeint war, aber gesichert ist das nicht. Jedoch sind folgende Daten belegt:

 

1283 Erwähnung in Frankreich als Moreillon sowie 1375 als Pinot Vermeil.

1470 In Hattenheim / Rheingau – Deutschland gibt es den Clebroit = Klebrot.

1766 Erwähnung in der Schweiz als Cortaillod

Es gibt Aufzeichnungen aus dem 18. Jahrhundert für Österreich, Ungarn und Italien.

 

 

Pinot Noir– ein Kosmopolit

Die Pinot Noir Rebe ist heute über die ganze Welt verteilt. Sie wird auf ca. 106.000 Hektar Rebfläche angebaut. Die fünf größten Weinbauländer für Pinot Noir sind:

 

  • Frankreich (ca. 32.000 ha, v.a. Burgund, Elsass)
  • USA (ca. 23.000 ha, Kalifornien)
  • Deutschland (ca. 11.800 ha, davon ca. 5.300 ha in Baden/ Kaiserstuhl, ca. 1.700 ha in der Pfalz, ca. 1.500 ha in Rheinhessen, ca. 1.300 ha in Württemberg, ca. 390 ha im Rheingau sowie ca. 370 ha in unserem fast reinen Rotweingebiet Ahr)
  • Neuseeland (ca. 5.550 ha)
  • Italien (ca. 5.100 ha)

Außerdem: Australien (4.850 ha), Schweiz (ca. 4.300 ha), Chile (Marlborough), Moldau, Rumänien, Argentinien, Südafrika, Ungarn, Spanien, Russland, Tschechien, Kanada, Serbien, Österreich, Vereinigtes Königreich.

 

 

 

Lesen Sie mehr...

 

Bekannte Synonyme des Pinot Noirs


Black Burgundy, Blauburgunder, Blauer Clevner, Blauer Spätburgunder, Bourgignon, Fraenkische Schwarze, Gamais, Klebrot, Klevner (noch heute in Teilen Badens), Petit Noir (wichtiger Verschnittpartner für Champagner), Petit Verot, Pinot de Bourgogne, Pinot Nero, Pinot Tinto, Roter, Assmannshäuser, Schwarzer Tokayer, Traminer Blau, Traminer Schwarz.

 

Klone: Frühburgunder, Weißburgunder, Grauburgunder, Schwarzriesling.

Im Übrigen ist die Rebsorte „Samtrot“ eine Rückmutation von Pinot Meunier (wie der Chardonnay besonders in der Champagne ansässig, Sie wissen wofür) zu Pinot Noir.

Der Pinot Noir wird gerne als Kreuzungspartner verwendet. Einige bekanntere Rebsorten sind:

Domina – aus Portugieser und Pinot Noir

Franc Noir de la Haute Saône – aus Weißer Heunisch und Pinot Noir

Pinotage – aus Pinot Noir und Cinsault

Virgilio – aus Riesling italico und Pinot Noir

 

 

 

 

 

Probieren geht über Studieren

Jetzt haben Sie sich ein Gläschen verdient! Sie wissen nun eine ganze Menge über die Rebsorte Pinot Noir – vorausgesetzt Sie haben alles gelesen – jetzt geht es ans Probieren. Wir haben zwei unterschiedliche Pakete zum Thema Pinot Noir und Spätburgunder für Sie zusammengestellt und wünschen Ihnen viel Vergnügen beim praktischem Studium!

 

Zum Probierpaket

 

Wie versprochen, möchte ich Ihnen die Auswahl für Ihre Pinot Noir / Spätburgunder Proben erleichtern und stelle Ihnen unsere Probierpakete vor. Diese Weine finden Sie in dem Entdeckerpaket Spätburgunder entdecken:

 

 

  1. VDP. GROSSES GEWÄCHS Henkenberg Spätburgunder trocken aus dem Barrique. Ein weicher, harmonischer Rotwein aus Baden vom VDP.Weingut Salwey.
  2. Edition Wirtemberg Pinot Noir D.Q. (Qualitätswein) trocken aus dem großen Holzfass. Ein kräftiger, dennoch harmonischer Rotwein vom Weingut Collegium Wirtemberg aus Württemberg.
  3. EDITION TOUR Jean Stodden Spätburgunder D.Q. trocken vom VDP.Rotweingut Jean Stodden von der Ahr. Dieser saftig-elegante Rotwein ist 17 Monate im Barrique gereift.
  4. MONT DONNERRE der Pinot Noir D.Q. (Qualitätswein) trocken vom Donnersberg in Rheinhessen. Das Weingut Schales hat diesen Pinot Noir mit etwas Spätburgunder abgerundet und im großen Holzfass reifen lassen. Jetzt schmeckt er kräftig und aromatisch und passt zu kräftigen Fleischgerichten.
  5. Kaiserstuhl Spätburgunder D.Q. (Qualitätswein) trocken vom VDP.Weingut Salwey aus Baden. Ein weicher und harmonischer Rotwein der 18 Monate im Barrique gereift ist.
  6. Castelfeder Selections Pinot Nero Mazon DOC trocken aus dem Barrique. Ein kräftiger, aromatischer Rotwein vom Weingut Castelfeder aus Südtirol / Italien.

 

 

 

 

Zum Probierpaket

 

Vereintes Europa – Spätburgunder Rotwein

Pinot Noir und Spätburgunder für Fortgeschrittene;) Machen Sie doch einmal den Vergleich zwischen verschiedenen Spätburgundern aus dem großen Holzfass oder dem Barrique aus Deutschland, Frankreich und Italien. Finden Sie hier Ihren Favoriten?

  1. Savigny Aux Cloux 1er Cru AOP Pinot Noir trocken aus dem großen Holzfass. Ein kräftiger und aromatischer Wein aus dem Burgund/ Frankreich von der Domaine d`Ardhuy.
  2. Edition Wirtemberg Pinot Noir D.Q. (Qualitätswein) trocken, ein kräftiger, aromatischer Rotwein aus dem großen Holzfass vom Weingut Collegium Wirtemberg aus Württemberg/ Deutschland.
  3. EDITION TOUR Jean Stodden Spätburgunder D.Q. (Qualitätswein) trocken vom VDP.Weingut Jean Stodden an der Ahr/ Deutschland. Dieser saftig-elegante Wein ist 17 Monate im Barrique gereift.
  4. Bourgogne Côte d`Or Pinot Noir AOC trocken aus dem Burgund/ Frankreich vom Weingut Domaine D`Ardhuy. Ein kräftig-aromatischer Rotwein aus dem Barrique.
  5. Kaiserstuhl Spätburgunder D.Q. (Qualitätswein) trocken vom VDP.Weingut Salwey aus Baden/ Deutschland. Dieser weiche und harmonische Spätburgunder reifte für 18 Monate im Barrique.
  6. Castelfeder Burgum Novum Pinot Nero Riserva*** DOC trocken vom Weingut Castelfeder aus Südtirol/ Italien. Ein kräftiger, harmonischer Rotwein aus dem Barrique.

 

 

Die ganze Welt der Weine – so wie wir sie lieben

Sicherlich fragen Sie sich bereits, wie Fritz Hunfeld als Weinhändler seine Weine und Sekte aussucht? Jedes Jahr im Januar macht er sich auf den Weg zu seinen langjährigen Lieferanten auf die Weingüter in allen deutschen Anbaugebieten, die z. T., wie das Weingut Jean Stodden oder das Weingut Salwey, dem VDP angeschlossen sind. Nicht nur die großen Anbaugebiete, wie Pfalz, Baden oder Mosel werden besucht, sondern auch die kleineren, wie die Ahr. Hier werden die neuen Jahrgänge direkt vom Fass probiert, verkostet und beurteilt. Das Beste wird gleich vor Ort fassweise aufgekauft. Sämtliche Produkte werden nach ihrer Anlieferung bei uns im Hause erneut verkostet. Haben wir uns auch nicht geirrt? Unsere langjährige Zusammenarbeit und Freundschaft mit den Winzern sowie die Verbundenheit mit den Weingütern macht uns die Arbeit leicht: von allem nur das Beste!

Weine, Sekte und Spirituosen aus Italien (z. B. Südtirol, Venetien, Chianti, Apulien), Spanien (z. B. Rioja, Penedès) und Frankreich (z. B. Bordeaux, Rhône) werden zum größten Teil direkt importiert. Auch diese ferneren Weingüter sowie die Menschen dahinter kennt Fritz Hunfeld alle persönlich. Mit unserem über viele Jahre gewachsenen Vertrauen in unseren Partner aus Bremen importieren wir unser Sortiment aus Übersee: Südamerika, Südafrika und Australien/ Neuseeland. Kein Produkt zieht unverkostet in unser Lager ein. Jeder Wein, jeder Sekt und jede Spirituose, die Sie bekommen wurde persönlich von Fritz Hunfeld ausgesucht, probiert, beurteilt und aufgenommen. Mehr „persönlich“ geht nicht!

Wichtig bei der Zusammenstellung des Sortimentes ist das Preis-Leistungs-Genuss-Verhältnis. Die Produkte sollen natürlich schmecken, aber auch zu fairen Preisen an Sie weitergegeben werden. Dabei ist eine breite Preisspanne von € bis €€€ selbstverständlich. So ist sichergestellt, dass nicht nur geschmacklich für jeden Liebhaber des guten Geschmacks etwas dabei ist.

 

 

Kennen Sie schon unsere Weinpakete, Weinsets und Probierpakete?

Haben Sie Lust auf Neuentdeckungen? Wir auch! Deshalb sind wir immer auf der Reise durch die Weinwelt – und Sie nehmen wir gerne mit. Den richtigen Wein auszuwählen, ist bei dem umfangreichen Angebot an Weinen eine Herausforderung. Mit unseren Weinpaketen haben Sie die Möglichkeit, ausgewählte Weine aus unserem umfangreichen Sortiment kennen zu lernen – und das zu einem günstigen Paketpreis. Ganz gleich wonach Sie suchen – wir haben den richtigen Wein. Sortiert nach Themen fällt die Orientierung leichter: suchen Sie nach Ländern, Regionen oder Rebsorten? Wir haben die passenden Weinpakete im Angebot. Sie möchten Weine eines bestimmten Winzers oder suchen den passenden Wein zu einem Gericht? Klicken Sie doch mal rein. Viel Vergnügen beim Stöbern!

Probieren und Entdecken

 

 

Oder lieber doch eine Weinprobe, ganz entspannt zu Hause?

Jeder der gerne Wein trinkt, möchte auch gerne einmal neue Sorten ausprobieren, ohne die Katze im Sack (gleich einen ganzen Karton) zu kaufen. Hierfür haben wir eine große Anzahl unterschiedlichster Probenpakete zusammengestellt, die die verschiedensten Geschmäcker trifft. Hilfreiche Informationen zur richtigen Verkostung von Weinen haben wir bereits zusammengefasst unter „Do it yourself…. Damit Ihre Weinprobe zu Hause erfolgreich wird, halten Sie sich an unsere übersichtlichen 10 Tipps. Wer lieber unter professioneller Anleitung verkostet, sollte sich unter unseren Live-Weinproben umsehen. Via YouTube führen Fritz & Simon Sie durch die Probe.

„Was du heute kannst entkorken, das verschiebe nicht auf morgen!“

 

HUNFELD EXKLUSIV

Ich liebe Wein – Sie auch? Ich habe meine Leidenschaft für guten Wein zum Beruf gemacht und möchte diese mit Gleichgesinnten teilen. Für Sie als Genussmensch habe ich mir etwas Besonderes ausgedacht: die HUNFELD EXKLUSIV- Mitgliedschaft.

Hier alle Vorteile auf einem Blick

 

Sie möchten doch sicherlich alles zu neuen Weinländern, Regionen oder neuen Weinen in unserem Programm schnellstmöglich erfahren, oder? Vielleicht interessieren Sie sich auch dafür, einmal Gast bei Weinproben in unserem Hause oder auf einer unserer zahlreichen Veranstaltungen zu sein? Lernen Sie dabei unsere Winzer kennen. Hunfeld Exklusiv Kunden sind vorne mit dabei, wenn es heißt: Wir haben etwas Feines vorbereitet!

 Weine & Probenpakete zum Vorteilspreis - dabei bekommen Sie ab 80 € Einkauf die Versandkosten von uns geschenkt. Die erste Bestellung nach Ihrer Anmeldung ist sowieso versandkostenfrei. Dazu schüren wir Ihnen monatliche Preis-Specials, exklusive Angebote und Produkte –  mit unserem Newsletter entgeht Ihnen dann wirklich gar nichts mehr.

Anmelden zum Newsletter, Gutschein sichern und Vorteile genießen:

Hier anmelden

 

Hunfeld Exklusiv - Registrieren Sie sich und sichern Sie sich viele exklusive Vorteile.