Weine aus Bordeaux

Der Franzose schlechthin

Benannt nach der gleichnamigen Stadt umringt das Weinbaugebiet die Selbige. Es ist das größte zusammenhängende Weinbaugebiet für Qualitätsweine weltweit und besticht durch sein hervorragendes Klima und seine hochwertigen Böden sowie der ungewöhnlich hohen Rebenqualität. Das Bordeaux ist ein Rotweingebiet, dessen typischer Wein eine Cuvée aus z. B. Cabernet Sauvignon, Merlot und Cabernet Franc ist. Die Konzentration qualitativ hochwertiger Appellationen ist in diesem Gebiet außergewöhnlich.

Einkaufen nach
Einkaufsoptionen
Art
  1. Rotwein
  2. Weißwein
Region
  1. Abruzzen
  2. Ahr
  3. Alicante
  4. Apulien
  5. Baden
  6. Barossa-Valley
  7. Bordeaux
  8. Burgenland
  9. Burgund
  10. Carinena
  11. Champagne
  12. Coastal Region
  13. Curico Valley
  14. Durbanville
  15. Franken
  16. Gascogne
  17. Jumilla
  18. Languedoc
  19. Loire
  20. Lombardei
  21. Maremma
  22. Marlborough
  23. Maule Valley
  24. Mendoza
  25. Mosel
  26. Nahe
  27. Navarra
  28. Neusiedlersee
  29. Penedès
  30. Pfalz
  31. Priorat
  32. Rheingau
  33. Rheinhessen
  34. Rhône
  35. Ribera del Duero
  36. Rioja
  37. Rueda
  38. Sizilien
  39. Stellenbosch
  40. Südtirol
  41. Terra Alta
  42. Toskana
  43. Venetien
  44. Weinviertel
  45. Württemberg
Winzer
  1. Château du Moulin Noir
  2. Château la Romarine
  3. Château Nardique
  4. Château Tayac
  5. Domaine de Chevalier
Jahrgang
  1. 1996
  2. 2008
  3. 2012
  4. 2017
  5. 2018
Preis
-
Ihre aktuelle Auswahl:
  1. Region
    Bordeaux
Alle Filter zurücksetzen

5 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. Château Nardique la Gravière Blanc AOC
    2018
    2018
    Château Nardique la Gravière Blanc AOC
    trocken, Bordeaux
    frisch & fruchtig
    6,50 €
    pro Flasche   (1L 8,67 € )
    inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten Sofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  2. Château la Romarine Bordeaux Supérieur AOC
    2017
    2017
    Château la Romarine Bordeaux Supérieur AOC
    trocken, Bordeaux
    kräftig & aromatisch
    6,85 €
    pro Flasche   (1L 9,13 € )
    inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten Sofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  3. Château Du Moulin Noir Lussac Saint Emilion AOC
    2012
    2012
    Château Du Moulin Noir Lussac Saint Emilion AOC
    trocken, Bordeaux
    kräftig & aromatisch
    14,95 €
    pro Flasche   (1L 19,93 € )
    inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten Sofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  4. Château Tayac Margaux Cru Bourgeois
    2008
    2008
    Château Tayac Margaux Cru Bourgeois AOC
    trocken, Bordeaux
    kräftig & aromatisch
    29,85 €
    pro Flasche   (1L 39,80 € )
    inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten
    Zurzeit leider nicht verfügbar

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  5. Domaine de Chevalier blanc Cru Classé de Graves Pessac-Léognan AOC
    1996
    1996
    Domaine de Chevalier Blanc Cru Classé de Graves Pessac-Léognan AOC
    trocken, Bordeaux
    frisch & fruchtig
    79,15 €
    pro Flasche   (1L 105,53 € )
    inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten Sofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

5 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Weinanbaugebiet Bordeaux:

Bordeaux – ein Name, den wohl jeder Weinliebhaber kennt. Gelegen im Südwesten Frankreichs im Mündungsgebiet der Flüsse Garonne und Dodogne, liegt das Weinbaugebiet Bordeaux, benannt nach der gleichnamigen Stadt. Mit ca. 120.700 Hektar Rebfläche ist es das größte zusammenhängende Anbaugebiet für Qualitätswein weltweit. Von den ca. 7 Mio. Hektolitern Wein, die hier jährlich produziert werden, ist der Anteil an herausragenden Spitzenweinen (u.a. Grand Cru) höher als anderswo in Frankreich.

Durch die Nähe zum Atlantik herrscht hier ein mildes und ausgeglichenes Klima ohne extreme Temperaturschwankungen. Die Winter sind meist frostfrei, der Frühling ist feucht, die Sommer sonnig. Zusammen mit der Bodenbeschaffenheit aus Kiessandkuppen, Molasse, Lehm und Kalk erklärt das, warum die Rebenqualität in diesem Gebiet so besonders hoch ist. Das hügelige Gelände mit zahlreichen Hanglagen tut sein Übriges und schafft zudem noch besondere Mikroklimata.

In Bordeaux nennen sich die Weingüter „Château“, was besonders herrschaftlich klingt. Dabei sind natürlich nicht alle Weingüter Schlösser, vielfach sind es Gutshöfe oder auch normale Gebäude – aber lieber ein bisschen hoch stapeln… Die qualitativen Unterschiede werden durch die „Appellationen“ geschaffen, wobei eine Lagenbezeichnung entfällt. Diese wird durch „Château“ gekennzeichnet.

Eine grobe Unterteilung des Bordeaux kann in fünf Gebiete erfolgen:

  • Médoc: befindet sich nördlich der Stadt Bordeaux, am linken Ufer der Garonne
  • Graves: befindet sich südlich der Stadt Bordeaux, am südlichen Ufer der Garonne
  • Entre-Deux-Mers: beschreibt das Hügelland zwischen Garonne und Dodogne
  • Libournais: befindet sich rund um die Stadt Libourne, am rechten Ufer der Dodogne
  • Blayais und Bourgeais: befinden sich nördlich der Vereinigung von Garonne und Dodogne

Die Weine – Was stelle ich mir unter einem Bordeaux vor?

In erster Linie Rotwein. Denn in Bordeaux werden vor allem Rotweine angebaut. Dabei ist der typische Bordeaux-Wein eine Cuvée mehrerer einzeln ausgebauter Parzellen oder mehrerer einzeln ausgebauter Rebsorten. Hierbei ist es den Weinmachern wichtig, ihr Terroir im Wein und das Typische der Region herauszuarbeiten, damit der typische Weinstil des Châteaus erkennbar ist. Die wichtigsten Rotweinsorten für die Cuvées sind: Cabernet Sauvignon, Merlot und Cabernet Franc, ferner Petit Verdot und Malbec. Die vorwiegenden Weißweinsorten sind: Sémillon (hervorragend für edelsüße Weine), Sauvigon Blanc, Muscadelle, Ugni Blanc und Colombard.

…und die Qualitäten?

Für eine ausführlichere Information empfiehlt sich unser Artikel „Weinland Frankreich“.

Ein besonderes Interesse gilt im Bordeaux den AOP-Weinen, bei denen es eine spezielle Einteilung gibt – es gibt hier über 50 Appellationen! Zusammenfassend lässt sich jedoch sagen, dass je kleiner eine Appellation ist, desto exklusiver, hochwertiger und angesehener ist sie auch.

Grob lässt sich Bordeaux folgendermaßen einteilen:

  • 57 % der Weine sind „Bordeaux“ oder „Bordeaux Supérieur“. So gilt das für das gesamte Departement Gironde, in dem sich z. B. das Châteaus La Romarine befindet, der einen vorzüglichen Bordeaux Supérieur AOP anbietet.
  • 27 % der Weine werden in Teilbereichen der Appellationen ausgebaut (z.B. Château Haut Sorillon Merlot AOP). Subregionen sind:

Médoc: Rotweine aus ganz Médoc

Haut-Médoc: Weine aus dem südlichen Hochland

Graves: Rot- und Weißweine aus Bordeaux und südlich der Garonne

Entre-Deux-Mers: für trockene Weißweine und für Côtes de Bordeaux (rechts der Dodogne)

Côtes de Bourg, Côtes de Blaye, Premières Côtes de Bordeaux, Côtes de Bordeaux-Saint-Macaire, Côtes de Castillon, Côtes-de-Francs

  • 16 % werden in kommunalen Appellationen produziert. Dabei handelt es sich um die Spitzenweine der Region, die aus einzelnen Gemeinden stammen oder aus kleinen benachbarten Gemeinden. Dabei müssen die Trauben von gleicher Qualität sein und dürfen nur unter dem Namen einer einzigen Appellation vermarktet werden. Das sind die berühmtesten und teuersten Wein des Bordeaux – absolute Spitze!

Weitere Appellationen sind:

  • nur für Rotweine des Médoc: Margaux, Moulis, Listrac, Saint-Julien, Pauillac und Saint-Estèphe.
  • Im Libournais: Saint-Émillion, Lussac-Saint-Émillion, Puisseguin-Saint-Émillion, Saint-Georges Saint-Émillion, Lalande-de-Pomerol, Fronsax, Canon-Fronsac.
  • Pessac-Léognan: für Rot- und Weißwein, südlich der Stadt Bordeaux
  • Südlich der Garonne: Sauternes, Barsac, Cérons für edelsüße Weine
  • Nördlich der Garonne: Cadillac, Loupiac, Sainte-Croix-du-Mont, Sainte-Foy-Bordeaux für edelsüße Weißweine

Hunfeld Exklusiv - Registrieren Sie sich und sichern Sie sich viele exklusive Vorteile.