Trollinger

Lust auf Wein?

Wir auch! Zu jeder Gelegenheit, in allen Facetten und Nuancen. Mit uns haben Sie immer eine richtige Auswahl auf hohem Niveau!

Seit über 70 Jahren bieten wir außergewöhnliche Weine an, die von Winzern mit viel Engagement und Liebe gemacht werden.
Ob Klassiker, moderner stilvoller Wein oder mit besonderer Historie.

Erleben auch Sie die "Lust auf Wein" und lassen sich begeistern.

Einkaufen nach
Einkaufsoptionen
Art
  1. Roséwein
  2. Rotwein
Rebsorte
Geschmack
  1. feinherb
  2. trocken
Winzer
  1. Collegium Wirtemberg eG
  2. Drautz-Able VDP
Jahrgang
  1. 2015
  2. 2017
  3. 2020
Preis
-
Ihre aktuelle Auswahl:
  1. Rebsorte
    Trollinger
Alle Filter zurücksetzen

3 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. Frische Grade° grad 6 Rosé Qualitätswein
    2020
    2020
    Frische Grade° grad 6 Rosé Qualitätswein
    feinherb, Württemberg
    aromatisch & saftig
    5,75 €
    -10%
    6,40 €
    pro Flasche   (1L 8,53 € / 7,67 € )
    inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten Sofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  2. VDP.GUTSWEIN Trollinger
    2017
    2017
    VDP.GUTSWEIN Trollinger
    trocken, Württemberg
    fruchtig & kräftig
    7,50 €
    pro Flasche   (1L 10,00 € )
    inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten Sofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  3. Edition Wirtemberg Trollinger ALTE REBEN Qualitätswein
    2015
    2015
    Edition Wirtemberg Trollinger ALTE REBEN Qualitätswein
    trocken, Württemberg
    weich & harmonisch
    7,05 €
    pro Flasche   (1L 9,40 € )
    inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten Sofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

3 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Woher stammt der Trollinger?

Obwohl der Trollinger zur württembergischen Hauptrebsorte zählt, stammt er ursprünglich aus Südtirol und dem Trentino – heißt hier allerdings Vernatsch. Und wieder einmal waren es die Römer, die dafür sorgten, dass uns dieser Genuss nicht versagt blieb, denn sie brachten die Reben über die Alpen zuerst an die Bergstraße und anschießend in die Pfalz. Erst Mitte des 17. Jahrhunderts gelangte der Trollinger nach Württemberg wo er zu Beginn unter dem Namen Blauer Trollinger angebaut wurde und noch heute zu den Hauptrebsorten dort zählt. Im gesamten deutschen Anbaugebiet gibt es ca. 2.500 Hektar Trollinger-Rebflächen und bis auf eine vernachlässigbare Menge fast ausschließlich in Württemberg. Hier, im südlichsten deutschen Anbaugebiet, findet der Trollinger die besten klimatischen Voraussetzungen für seine lange Wuchs-und Reifezeit, besonders um die Gegend um Stuttgart herum. Der Schwabe liebt den Trollinger als Tageswein.

Wie wird der Trollinger angebaut? Wie schmeckt er?

Im Süden der Republik, rund um Stuttgart, findet der Trollinger den warmen Keuper- und Muschelkalkboden, den er für seine lange Reifung braucht. Weingüter, wie Drautz-Able und das Collegium Wirtemberg sind hier beheimatet und haben die Rebpflanze schon längst für sich entdeckt. Der Trollinger ist auch auf nährstoffärmeren Böden ungewöhnlich ertragreich, wenn er auf sehr guter, frostfreier Lage gedeihen darf. Durch seine wirklich guten Mostgewichte entstehen meist Qualitätsweine, allerdings hat er –für eine Rotweintraube- einen ungewöhnlich hohen Säureanteil.

Die Weine werden meist trocken oder halbtrocken ausgebaut, wenig im feinherben Bereich. Durch ein bisschen Restsüße wird der Wein jedoch noch süffiger. Höhere Prädikatsweine findet man beim Trollinger selten. Gelagert wird der Trollinger kaum, meist sind die Weine jung und rassig und für den schnellen Verzehr gedacht. Er besitzt ein feinblumiges Bukett mit zartem Muskatton und leichtem Wildkirscharoma. In der Farbe ist er ungewöhnlich hell und deshalb auch sehr gut als Weißherbst geeignet. Oft wird er mit Lemberger verschnitten und als Cuvée angeboten. Bereits seine Trauben sind sehr lecker und saftig und werden auch gerne so genascht.

Zu welchen Anlässen oder Speisen passt der Trollinger?

Der Trollinger ist sehr bekömmlich und eignet sich hervorragend für den täglichen Genuss. Nicht umsonst gilt er als schwäbisches Nationalgetränk. Trocken oder halbtrocken ausgebaut ist er ein bekömmlicher Essensbegleiter zur schwäbischen Vesper, zur deftigen Brotzeit, zu hellen Fleischgerichten und zu neutralen Frischkäsesorten.

Hunfeld Exklusiv - Registrieren Sie sich und sichern Sie sich viele exklusive Vorteile.