Burgund

Burgunderwein - besondere Lagen für besondere Momente

Eine Region im Osten Frankreichs, die Sehnsüchte und Glücksgefühle auslöst – Burgund. Sogleich schweifen die Gedanken ab: Grand Cru, Premier Cru, Montrachet, köstliche Speisen, wie Schnecken und Boeuf Bourgignon… die Herzen von Kulinarikern hüpfen vor Freude! Die herausragenden Rebsorten des Burgunds, Pinot Noir und Chardonnay , das einzigartige Terroir sowie die Menschen im Weinbau machen das prestigeträchtige Anbaugebiet zu einem Anbaugebiet der Spitzenklasse. Weine aus dem Burgund, egal ob rot oder weiß, sind für besondere Momente der passende Tropfen. Um Ihnen die Auswahl ein wenig zu erleichtern und um Ihnen ein wenig mehr zu dieser außergewöhnlichen Weinregion nahe zu bringen, haben wir im folgenden viel Wissenswertes zusammengefasst.

  1. Ladoix Clos des Chagnots
    2015
    2015
    Ladoix Clos des Chagnots AOP
    trocken, Burgund
    weich & harmonisch
    27,90 €
    pro Flasche  (1L 37,20 € )
    inkl. MwSt.,zzgl. Versandkosten
    Zurzeit leider nicht verfügbar

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

    Nur für Mitglieder von Hunfeld Exklusiv
  2. Savigny Aux Cloux 1er Cru
    2014
    2014
    Savigny Aux Clous 1er Cru AOP
    trocken, Burgund
    kräftig & aromatisch
    28,90 €
    pro Flasche  (1L 38,53 € )
    inkl. MwSt.,zzgl. VersandkostenSofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  3. Puligny-Montrachet 1er Cru SOUS LE PUITS
    2015
    2015
    Puligny-Montrachet 1er Cru SOUS LE PUITS
    trocken, Burgund
    kräftig & aromatisch
    59,35 €
    pro Flasche  (1L 79,13 € )
    inkl. MwSt.,zzgl. VersandkostenSofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  4. Clos des Langres MONOPOLE Pinot Noir AOP
    2017
    2017
    Clos des Langres MONOPOLE Pinot Noir AOP
    trocken, Burgund
    aromatisch & saftig
    47,25 €
    pro Flasche  (1L 63,00 € )
    inkl. MwSt.,zzgl. VersandkostenSofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  5. Bourgogne Côte d´Or Pinot Noir AOC
    2020
    2020
    Bourgogne Côte d´Or Pinot Noir AOC
    trocken, Burgund
    kräftig & aromatisch
    zu Wildgerichten aller Art
    21,60 €
    pro Flasche  (1L 28,80 € )
    inkl. MwSt.,zzgl. VersandkostenSofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  6. Clos de Vougeot Grand Cru AOC
    2018
    2018
    Clos de Vougeot Grand Cru AOC
    trocken, Burgund
    fruchtig & kräftig
    149,20 €
    pro Flasche  (1L 198,93 € )
    inkl. MwSt.,zzgl. VersandkostenSofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

Burgund - immer eine Reise wert

Sicherlich ist es vor allem der Wein, der die französische Bourgogne geprägt hat. Weinberge, die „Climats“, die Weingüter, Domaine und leidenschaftliche Winzer sowie die uralten Traditionen prägen noch heute die einzigartige Kulturlandschaft des Burgund. Die „Climats“ genannten Weinanbauflächen sind einzigartig und wurden daher 2015 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Diese mosaikartig angeordneten Parzellen bieten nicht nur einen großartigen Anblick, sondern bestechen auch mit ihrer 2000-jährigen Geschichte, die bis ins Mittelalter zurück reicht.

Untrennbar mit dem Burgund verbunden sind die beiden heimischen Rebsorten Pinot Noir (in Deutschland unter Spätburgunder bekannt) und Chardonnay . Nicht nur als Cuvée sondern auch sortenrein ausgebaut bilden sie den Grundstock für die Burgunderweine.

Natürlich sind die Weine am wichtigsten für Burgundreisende. Ich habe mir jedoch sagen lassen, dass auch die Kultur sehr sehenswert sein soll (obwohl für mich die Weine Grund genug wären). Zwei der größten Flüsse Frankreichs fließen durch diese Region: die Saône und die Loire. Neben der größten Stadt Dijon, die wir von vorzüglichen Senf kennen, sind auch die kleineren Städte wie Mâcon, Chalon-sur-Saône und Auxerre mit ihren architektonischen, kulturellen und erst recht mit ihren kulinarischen Hightlights einen Besuch wert. Die berühmsteste Weinstraße der Region Bourgogne ist die „Champs Elysées de Bourgogne“. Sie führt durch das Weinbaugebiet Côte de Beaune und vereint 8 große Grand Cru Lagen, davon 7 Weißweinlagen, wie z. B. „Montrachet“ – vergleichbar mit Chablis Premier Cru sowie Chablis Grand Cru. Burgen und Schlösser laden zur Besichtigung und zum Verweilen bei einem Glas Burgunderwein ein und können manchmal auch als Unterkunft gebucht werden.

Wem das alles zu viel Aufwand ist holt sich das Burgund einfach nach Hause – mit eine schönen Flasche Burgunderwein!

 

Burgunderwein und was ihn ausmacht

Das Besondere an den Weinen des Burgund? Die einzigartige Natur der Weinregion mit ihren fantastischen Weinbergen (Climats), dem außergewöhnlichen Terroir sowie den alten Reben – nicht zu vergessen die Winzer, die mit Wissen, Tradition und Geschick das beste aus ihren Trauben machen: Spitzenweine!

Auf die Charakteristik der einzelnen Terroirs sind die Winzer besonders stolz. Dieses wollen sie in ihren Weinen herausarbeiten und schmeckbar machen. Klima und Bodenbeschaffenheit sind dabei von immenser Wichtigkeit. Das Klima ist kontinental geprägt, mit warmen Sommern und kalten Wintern, wobei die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht hoch sind. Der Boden ist geprägt von Kalk und Mergel über Granit und Schiefer bis hin zu Kies und Lehm. Tolle Voraussetzungen mit dieser Vielfalt sehr unterschiedliche Weine zu kreieren. Pinot Noir ist eine Rebsorte, die für unterschiedliche Böden sehr dankbar ist und deren Eigenheiten besonders gut in sich aufnimmt. Aber auch der weiße Chardonnay verrät dem Kenner mit seinem Geschmack seine Herkunft, besonders die aus dem nördlichen Chablis.

 

Es ist eine Wissenschaft für sich, wie Burgund in Untergebiete, Appellationen und Einzellagen eingeteilt ist. Nicht so einfach für einen Laien sich da durchzufinden. Zugleich ist es jedoch genau das, was Burgund als Weinbaugebiet so besonders macht.

Hier einmal ein Überblick über die regionale Einteilung:

Chablis:

Das Chablis gehört weltweit sicherlich zu den bekanntesten Gebieten. Es findet sich im Nordwesten des Burgund, im Departement Yonne und hat sich seinen guten Namen mit trockenen Weißweinen aus Chardonnay erworben. Die AOP-Lagen des Chabis sind: Petit Chablis, Chablis, Chablis Premier Cru und Chablis Grand Cru, das sich in die sieben Grand Cru Lagen Blanchots, Les Chos, Valmur, Grenouilles, Vaudésir, Preuses und Bourgros einteilt.

 

Côte d`Auxerre:

Außer dem Chablis gibt es im Departement Yonne noch die Côte d`Auxerre, eine kleine Weinfläche für Sauvignon Blanc und leichten Rot- und Roséweinen aus Pinot Noir, der hier auch für den Crémant de Bourgogne verwendet wird.

 

Côte de Nuits:

Südlich von Dijon beginnend erstreckt sich dieses Gebiet über 22 km Richtung Süden. Hier gibt es AOP-Weine in jedem Ort, vereinzelt auch Premier Cru und Grand Cru Lagen. Die Grand Cru Lagen der Côte de Nuits sind: Bonnes Mares, Chambertin, Chambertin-Clos de Bèze, Chapelle-Chambertin, Charmes-Chambertin, Clos des Lambrays, Clos de la Roche, Clos Saint-Denis, Clos de Tart, Clos de Vouget, Échezeaux, La Grande Rue, Grand Èchezeaux, Griotte-Chambertin, Latricières-Chambertin, Mazis-Chambertin, Mazoyères-Chambertin, Musigny, Richebourg, La Romanée, Romanée-Conti, Romanée-Saint-Vivant, Ruchottes-Chambertin und La Tâche.

 

Côte de Beaune:

Obwohl ganz im Süden von Côte de Beaune die Rotweinlagen dominieren, sind die Gebiete südlich von Beaune, vor allem Meursault und Puligny-Montrachet, weltberühmt für ihre trockenen Chardonnays. Die meisten Weinberglagen dieser Region sind Grand Cru Lagen: Bâtard-Montrachet, Bienvenues-Bâtard-Montrachet, Charlemagne, Chévalier-Montrachet, Corton, Corton-Charlemagne, Criots-Bâtard-Montrachet und Montrachet. Die Weine bringen hier eine zarte Fruchtfülle, sind harmonisch und ausdrucksstark.

 

Côte Chalonnaise:

In dieser Region gibt es hauptsächlich Villages-Weine, gute Weißweine die zu einem fairen Preis angeboten werden. Sie kommen aus den Gemeinden Bouzeron, Givry (sehr gute Rotweine), Mercury (kräftige, körperreiche Weine aus Pinot Noir), Montagny, Rully (leichte, fruchtige Weißweine aus Chardonnay). Ein großer Teil der Trauben wird zu Crémant de Bourgogne verarbeitet.

 

Mâconnais:

Auf sanften Hügeln ganz im Süden der Bourgogne liegt Mâconnais, das reich ist an Ackerbau und Viehzucht. Die besten Weinlagen auf den höchsten Erhebungen finden sich ganz im Süden von Mâconnais, an der Grenze zum Beaujolais. 75 % der Rebfläche ist mit Chardonnay bestückt, nur ganz wenig mit Gamay, der daraus gewonnene Wein heißt hier „Mâcon Rouge“. Unterteilt ist Mâconnais in sieben Appellationen: Mâcon Blanc, Mâcon-Villages (das 43 zugelassene Gemeinden hat), Pouilly-Fuissé, Pouilly-Loché, Pouilly-Vinzelles, Saint-Véran, Mâcon-Rouge (Rotwein aus der Gamay-Traube).

Départements:

  • Côte d`Or, zwischen den Orten Dijon und Beaune (z. B. Montrachet, Meursault, Pommard)
  • Saône-et Loire
  • Niève
  • Yonne (Weißwein aus Chablis)

Darüber hinaus gibt es die Appellationen, die auf die kontrollierte Herkunft hinweisen, z. B. AOC (Appellation d`Origine Contrôllée) Bourgogne rot. Dieser Zusatz garantiert Ihnen die Einhaltung vorgegebener Richtlinien bezüglich der angebauten und verarbeiteten Rebsorten, der Ernte und der Herstellung der Weine, vergleichbar mit dem DOC-Status in Italien. Als eifriger Leser kennen Sie das bereits aus anderen Regionen und Ländern.

Hinzu kommen die Klassifizierungen der Lagen:

  • Die höchste Klassifizierung ist Grand Cru. Das sind besonders herausragende Einzellagen, die nur ca. 1,4 % des Weines aus dem Burgund betreffen und vergleichbar sind mit der VDP.GROSSE LAGE (z. B. clos de Vougeot AOC von de Domaine d`Ardhuy)
  • Gleich danach kommen die Premier Cru Weine, die etwa 10 % der Anbauflächen ausmachen. Sie entsprechen der VDP.ERSTE LAGE (z. B. Puligny-Montrachet Sous le Puits der Domaine d`Ardhuy)
  • Gefolgt von Appellations Villages, die den VDP.ORTSWEINEN entsprechend.
  • Schlußlicht bilden die Appellations Régionales, vergleichbar mit den VDP.ORTSWEINEN. Die größte Gruppe an Weinen macht ca. die Hälfte aller Burgunderweine aus.

Burgund und seine Winzer: Kunst am Wein

2.000 Jahre Weingeschichte bedeuten 2.000 Jahre Tradition (wieder haben die Römer ihre Finger im Spiel) – und die fließen heute in die edlen Burgunderweine ein. Höchste Qualitäten sind das, was die burgundischen Winzer erreichen wollen. Nicht immer einfach, zumal günstige Alternativen aus Übersee ihnen das Wein-Leben mitunter schwer gemacht haben. Aber Gott sei Dank haben sie durchgehalten und sich nicht vom Weg abbringen lassen. Der Trend der letzten Jahre zu Qualitätsweinen kam dem Burgund zu gute. Heute sind Weinkenner durch ihr Wissen bereit für gute Tropfen – und bereit dafür zu zahlen. Grand Cru sowie Premier Cru Weine aus dem Burgund sind beliebter denn je. Und selbst die einfachen Ortsweine finden großen Anklang, nicht nur bei den französischen Konsumenten als Alltagswein.

 

Burgunderweine und ihr Geschmack

Obwohl die vorherrschenden Rebsorten Pinot Noir und Chardonnay sind (es gibt kleinere Bestände an Gamay sowie Aligoté) ist die Auswahl an Burgunderweinen nicht klein. Man könnte sagen: viel Geschmack aus wenig Vielfalt, denn die Traubenvarietät ist überschaubar, die Weinvielfalt jedoch nicht. Neben den reinsortigen Rot- und Weißweinen aus Pinot Noir und Chardonnay finden sich im Burgund auch gute Cuvées . Die angesprochenen Terroirs und Climats tragen ebenfalls zur Geschmacksvielfalt bei. Hinzukommen unterschiedliche Kleinklimata und das Können der Winzer sowie der Ausbau: großes Holzfass oder kleines Barrique? Sie sehen also – die Vielfalt im Burgunderwein ist geboten.

Geschmacklich bieten die roten Burgunderweine fruchtige Aromen von Erdbeere, Brombeere sowie Kirsche auf. Aber auch Noten von Mandel sowie Vanille schwingen mit, gerade dann, wenn sie im Holzfass ausgebaut wurden und schon etwas gereift sind. Vollmundig, körperreich und harmonisch mit ausbalancierten Tanninen sowie gut eingebundener Säure sind sie nicht nur solo eine Genuss sondern auch zu den unterschiedlichsten Speisen tolle Begleiter. Versuchen Sie einmal einen guten Rotwein zu Coq au Vin oder anderen kräftigen Geflügelgerichten, zu Braten mit kräftiger Soße oder deftigen Pilzgerichten. Vielleicht zu würzigen Käsesorten?

Bei den weißen Burgunderweinen herrschen andere Geschmäcker vor. Sie sind frisch und elegant, zugleich vollmundig und komplex. Das Bukett ist fruchtig und blumig während die feine Mineralität am Gaumen schmeckbar ist. Fisch und Meeresfrüchte, aber auch Kalb sowie Pilz- und Gemüse-Sahne-Soßen sind Gerichte, die durch eine weißen Burgunder hervorragend unterstützt werden.

 

 „Du kannst das Glück nicht kaufen. Aber guter Wein ist nahe dran!“

Der Hunfeld Wein Newsletter – Vorteile für Geniesser    5 € Sofortgutschein

 


Hier geht es zur Anmeldung

 

Du willst noch mehr Vorteile? Dann werde    Hunfeld-Exklusiv-Kunde


Hier geht es zur Anmeldung

Noch Fragen? Wir sind gerne für Dich da

Mit viel Liebe und Engagement haben wir unseren Online-Shop gestaltet, damit Du immer den richtigen Wein für Deinen persönlichen Anlass findest. Dennoch kann es passieren, dass Du nicht fündig wirst oder an Deiner Auswahl zweifelst. Dann bitte: rufe uns an unter 04402-696680 sind wir von Mo-Fr von 8-17 Uhr für Dich da. Wir lieben es mit anderen Weinliebhabern zu reden und beraten Dich sehr gerne. Natürlich darfst Du uns auch gerne schreiben. Unter info@hunfeld-wein.de geben wir Dir Tipps und stehen Dir mit Rat & Tat zur Seite. Du kannst dazu auch kurzerhand unser Kontaktformular benutzen – drück dazu einfach auf den unten stehen Button… Wir freuen uns auf Dich!

Zum Kontaktformular...