Weingut Markus Molitor

 

80% Neigung, 94% Riesling und 100% Leidenschaft von der Mosel

1984, schon im Alter von 20 Jahren, übernahm Markus Molitor das väterliche Weingut an der Mosel. Wie schon die acht Generationen vor ihm war es sein Ziel moseltypische Weine zu kreieren, die „lagentypisch, unverwechselbar und extrem lagerfähig“ sind. Das Weingut Markus Molitor liegt inmitten des Wehlener Klosterbergs und bewirtschaftet Weinberge in insgesamt 15 verschiedenen Lagen. Die Weine entstehen durch 365 Tage fleißige Handarbeit, fantastischen natürlichen Gegebenheiten und einem unglaublichen Auge fürs Detail. So entstehen ausgezeichnete, weltweit renommierte Weine mit einem typischen Moselcharakter. Sie sind frisch und elegant, mit Struktur und Tiefe.

  1. Zeltinger Sonnenuhr Riesling Kabinett
    2017NEU Zeltinger Sonnenuhr Riesling Kabinett
    feinfruchtig, Mosel
    aromatisch & saftig
    17,00 €
    pro Flasche (1L 22,67 €)
    inkl. MwSt.,zzgl. VersandkostenSofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  2. Haus Klosterberg TRADITION Pinot Blanc Qualitätswein
    2017NEU Haus Klosterberg TRADITION Pinot Blanc Qualitätswein
    trocken, Mosel
    aromatisch & saftig
    9,90 €
    pro Flasche (1L 13,20 €)
    inkl. MwSt.,zzgl. VersandkostenSofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  3. Zeltinger Sonnenuhr Riesling Auslese***
    2017 Zeltinger Sonnenuhr Riesling Auslese***
    trocken, Mosel
    aromatisch & saftig
    78,00 €
    pro Flasche (1L 104,00 €)
    inkl. MwSt.,zzgl. VersandkostenSofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  4. Zeltinger Sonnenuhr Riesling Auslese**
    2017 Zeltinger Sonnenuhr Riesling Auslese**
    trocken, Mosel
    saftig & elegant
    38,00 €
    pro Flasche (1L 50,67 €)
    inkl. MwSt.,zzgl. VersandkostenSofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  5. Zeltinger Himmelreich Riesling Kabinett
    2017 Zeltinger Himmelreich Riesling Kabinett
    feinherb, Mosel
    mineralisch & anregend
    14,80 €
    pro Flasche (1L 19,73 €)
    inkl. MwSt.,zzgl. VersandkostenSofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  6. Haus Klosterberg Pinot Blanc Qualitätswein
    2017 Haus Klosterberg Pinot Blanc Qualitätswein
    trocken, Mosel
    mineralisch & anregend
    9,90 €
    pro Flasche (1L 13,20 €)
    inkl. MwSt.,zzgl. VersandkostenSofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  7. Zeltinger Sonnenuhr Riesling Kabinett
    2016 Zeltinger Sonnenuhr Riesling Kabinett
    feinfruchtig, Mosel
    aromatisch & saftig
    17,00 €
    pro Flasche (1L 22,67 €)
    inkl. MwSt.,zzgl. VersandkostenSofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  8. Wehlener Sonnenuhr Riesling Spätlese
    2017 Wehlener Sonnenuhr Riesling Spätlese
    fruchtsüß, Mosel
    aromatisch & saftig
    19,50 €
    pro Flasche (1L 26,00 €)
    inkl. MwSt.,zzgl. VersandkostenSofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  9. Haus Klosterberg Riesling Qualitätswein
    2017 Haus Klosterberg Riesling Qualitätswein
    trocken, Mosel
    mineralisch & anregend
    9,90 €
    pro Flasche (1L 13,20 €)
    inkl. MwSt.,zzgl. VersandkostenSofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

Artikel 1 bis 9 von 30 gesamt

Seite
Weingut Markus Molitor Wein Mosel Winzer Deutschland
Weingut Markus Molitor Wein Mosel Winzer Deutschland
Weingut Markus Molitor Wein Mosel Winzer Deutschland

Die Weinberge

Die Weinberge von Markus Molitor liegen von Brauneberg bis Traben-Trarbach; seit 2001 auch an der Saar. Auf den steilsten Hanglagen mit bis zu 80% Hangneigung wachsen über 100 Jahre alte, wurzelechte Reben, die zu eleganten Mosel-Rieslingen verarbeitet werden.

Auf dem größten Teil der Fläche, mehr als 90%, wird Riesling angebaut, aber auch Spätburgunder findet mittlerweile seinen Platz bei Markus Molitor. Wer sich etwas mit dem Weinbau an der Mosel auskennt, der wird sich jetzt wundern: „Rotwein an der Mosel?“ Denn für etwa 50 Jahre bis in die 80er war es gesetzlich untersagt Rotweine in dieser Region anzubauen. Der Vater von Markus Molitor gehörte zu den Rotwein-Pionieren der Mosel als er Bordeaux und Burgunder von renommierten Gütern importierte. Anfang der 90er Jahre begann Markus Molitor selbst dann Klone der berühmten „sélection massale“ aus dem Burgund anzubauen. Nach schleppenen Anfängen und den ersten Findungsjahren (der erste Jahrgang ergab lediglich 30 Liter), fand der Kellermeister nach ein paar Jahren seinen Stil. 1997 entstanden schon Top Pinot Noirs und zwei Jahre später kamen dann die Fachhändler auf ihn zu. Seitdem werden die roten Weine von Jahr zu Jahr nur noch besser und jedes Jahr wieder höchstprämiert.

Alle Weine von Markus Molitor werden durch pure Fleißarbeit von Hand geerntet. Die Trauben werden das ganze Jahr über beobachtet und trotz des höheren Risikos erst sehr spät geerntet – dann, wenn die Trauben ihre höchste Reife erreicht haben, denn erst dann harmonieren die gesteigerten Extraktwerte mit der animierenden Säure. Dabei bilden nicht die Analysewerte den Leitfaden, sondern die Menschen mit ihrem feinen Geschmack. Sie entscheiden, wann das Lesegut perfekt ist.

Reben und Böden

Ein gesunder Boden ist die Voraussetzung für die Produktion hervorragender Weine. Deswegen wird im Weingut Markus Molitor besonders viel Wert auf einen nachhaltigen Umgang mit den natürlichen Ressourcen gelegt: organisch angereicherte Böden, eine bewusst schonende Weinbergbearbeitung und ein ausgewogenes Blatt-Frucht-Verhältnis stehen im Vordergrund. Die Erntemenge liegt je nach Lage, Parzelle, Pflanzdichte und Jahrgang bei 10 - 55 hl/ha.

Die Molitor Reben wachsen ausschließlich auf Schiefer. Er bildet die perfekte Grundlage für die feinen Weine, da er ein idealer Wärmespeicher ist und eine sehr ortstypische und mineralische Zusammensetzung hat, die sich auf die Weine überträgt.

Alle Weine werden spontan vergoren. Das heißt, dass gänzlich auf Schönungsmittel, Enzyme oder sonstige Hilfsmittel verzichtet wird. Die natürlicherweise auf der Beerenschale vorkommende Hefe wandelt den Traubenzucker in Alkohol um. Die vielen unterschiedlichen natürlichen Hefen tragen zu einer größeren Komplexität der Weine bei und verleihen ihnen einen lagetypischen Charakter. Ein weiterer Vorteil ist der niedrigere Alkoholgehalt.

Die Weine werden in Edelstahltanks oder in großen Holzfässern aus Eiche ausgebaut. Letztere werden für die großen Lagenweine und vor allem die hochwertigen Rieslinge verwendet. Die Gärung wird nach einer Winterpause im Frühjahr beendet. Das folgende monatelange Liegen auf der Feinhefe verleiht den Weinen ihren Schmelz und ihre Fülle.

Hunfeld Wein Newsletter

Ich  willige ein, dass Hunfeld Wein mir regelmäßig News aus seiner Welt der Weine, zu Veranstaltungen, Sonderaktionen oder exklusiven Angeboten selbst oder über ein damit beauftragtes Unternehmen sendet. Ich habe die  Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und stimme dieser zu. Insbesondere dem Punkt, dass meine Daten und Nutzungsverhalten durch das Newsletter-Tracking elektronisch gespeichert werden, um statistische Auswertungen zur Verbesserung der Newsletter und Personalisierung zu erstellen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit über den Abmeldelink im Newsletter, mündlich oder per E-Mail an info@hunfeld-wein.de widerrufen ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an andere Unternehmen weitergegeben.