Burgenland

Weine aus dem Burgenland

Trinken Sie Weine aus dem Burgenland, dann genießen Sie außergewöhnliche Qualitäten aus dem zweitgrößten Weinanbaugebiet Österreichs nach Niederösterreich. Burgenland-Weine genießen nicht nur einen hervorragenden Ruf (siehe Falstaff, Winespectator & Co.), sondern stammen zudem aus einer jahrhundertealten Weinbautradition. Welche Weine im Burgenland angebaut werden und wie sie schmecken, lesen Sie hier - bleiben Sie neugierig…

  1. Pinot Blanc Ried Haidsatz
    2015
    2015
    Pinot Blanc Ried Haidsatz
    trocken, Burgenland
    mineralisch & anregend
    40,85 €
    pro Flasche  (1L 54,47 € )
    inkl. MwSt.,zzgl. VersandkostenSofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

    Nur für Mitglieder von Hunfeld Exklusiv
  2. Chardonnay Sinner
    2019
    2019
    Chardonnay Sinner
    trocken, Burgenland
    aromatisch & saftig
    13,65 €
    pro Flasche  (1L 18,20 € )
    inkl. MwSt.,zzgl. Versandkosten
    Zurzeit leider nicht verfügbar

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  3. Pinot Blanc Ried Seeberg
    2022
    2022
    Pinot Blanc Ried Seeberg
    trocken, Burgenland
    frisch & fruchtig
    13,65 €
    pro Flasche  (1L 18,20 € )
    inkl. MwSt.,zzgl. VersandkostenSofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  4. Cabernet Sauvignon Ried Ungerbergen
    2019
    2019
    Cabernet Sauvignon Ried Ungerbergen
    trocken, Burgenland
    kräftig & aromatisch
    38,60 €
    pro Flasche  (1L 51,47 € )
    inkl. MwSt.,zzgl. VersandkostenSofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  5. Blaufränkisch Ried Goldberg
    2019
    2019
    Blaufränkisch Ried Goldberg
    trocken, Burgenland
    aromatisch & saftig
    63,00 €
    pro Flasche  (1L 84,00 € )
    inkl. MwSt.,zzgl. VersandkostenSofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  6. Hunfelds FAVORIT Schützner Stein Merlot
    2019
    2019
    Hunfelds FAVORIT Schützner Stein Merlot
    trocken, Burgenland
    kräftig & aromatisch
    27,25 €
    pro Flasche  (1L 36,33 € )
    inkl. MwSt.,zzgl. VersandkostenSofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  7. Leithaberg Blaufränkisch
    2019
    2019
    Leithaberg Blaufränkisch
    trocken, Burgenland
    aromatisch & saftig
    30,65 €
    pro Flasche  (1L 40,87 € )
    inkl. MwSt.,zzgl. VersandkostenSofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  8. Blaufränkisch Johanneshöhe
    2019
    2019
    Blaufränkisch Johanneshöhe
    trocken, Burgenland
    aromatisch & saftig
    12,75 €
    pro Flasche  (1L 17,00 € )
    inkl. MwSt.,zzgl. VersandkostenSofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

  9. Rosé vom Stein D.Q.
    2023NEU
    2023
    Rosé vom Stein D.Q.
    trocken, Burgenland
    aromatisch & saftig
    12,15 €
    pro Flasche  (1L 16,20 € )
    inkl. MwSt.,zzgl. VersandkostenSofort versandfertig, 1-3 Werktage

    Informationen zur Lebensmittel­kennzeichnung finden Sie hier.

Weinland Burgenland - Lage und Geschichte

Landkarte Lage Weinregeion Burgenland

Das Weinland Burgenland befindet sich ganz im Osten von Österreich. Mit der Slowakei im Norden, Slowenien im Süden und Ungarn im Osten ist das Burgenland ein Grenzgebiet. Nur Niederösterreich und die Steiermark begrenzen das Burgenland innerhalb Österreichs zur westlichen Seite hin.

Weinbau wird im österreichischen Burgenland bereits seit über 2.500 Jahren betrieben. Die ersten Reben wurden seinerzeit in der Antike von den Römern gepflanzt. Wie wir mittlerweile wissen, waren die Römer damals in ganz Europa unterwegs, um ihr Weltreich auszudehnen - und dazu gehörten u. a. Weinbau und Landwirtschaft. Die vielen Menschen damals wollten ernährt werden. Seinen ersten Aufschwung erfuhr der Weinbau im Burgenland im 9. Jahrhundert n. Chr. mit edlen fränkischen Sorten für das gehobene Bürgertum und den Adel.

Aber so richtig ging es mit dem Weinbau erst im Mittelalter los. Klöster und Kircheneinrichtungen brachten den Weinbau qualitativ und quantitativ nach vorne. Sie erkannten schnell das Potenzial des Burgenlandes für den Weinbau und entwickelten den Weinan- und -ausbau stetig weiter - nicht nur für den Eigenbedarf, sondern auch für die Vermarktung.

Der große Schub im österreichischen Weinbau und somit auch im Burgenland kam jedoch im 19./ 20. Jahrhundert mit dem Zeitalter der Industrialisierung. Neue Techniken und Methoden wurden entwickelt, das Know how in Bezug auf Weinreben und -felder verbessert sowie die Weinbereitung perfektioniert.

Einen riesigen Dämpfer erlitt die Weinindustrie in den 1980er Jahren, als der österreichische Weinskandal die Weinwelt erschütterte. Gott sei Dank haben die Verantwortlichen daraus gelernt und strenge Umstrukturierungen eingeführt, damit ein solcher Skandal zukünftig vermieden wird. Die Einführung strenger Qualitätskontrollen war eine Maßnahme - so etwas sollte nie wieder geschehen!

Heute zählt das Burgenland in Österreich weltweit zu den besonderen Leckerbissen im Weinbau. Besonders die Qualitätsweine aus Blaufränkisch und Zweigelt, aus dem Edelstahltank, dem Holzfass oder Barrique, genießen einen hervorragenden Ruf unter den Weinkennern und -liebhabern weltweit sowie den einschlägigen Fachzeitschriften, wie dem FALSTAFF.

Weinregion Burgenland - Rebsorten und Qualitäten auf ca. 16.000 Hektar

Das Weinbaugebiet Burgenland ist mit über 55 % Anteil an Rotweinreben in erster Linie eine Weinregion für rote Sorten. Mit einem Anteil von 22 % Blaufränkisch ist diese Sorte seit Jahren die unangefochtene Nummer 1, gefolgt vom Zweigelt (20 %). Gerne wird das Burgenland daher inoffiziell auch als “Blaufränkischland” betitelt.

Weitere Rotweinsorten sind Merlot, St. Laurent und Cabernet Sauvignon. Auch Roséweine aus dem Burgenland sind eine beliebte Wahl für Genießer. 

Die restlichen 45 % sind mit Weißwein-Reben bestockt: Riesling, Sauvignon Blanc, Chardonnay, Grüner Veltliner (eine typisch österreichische Sorte), Scheurebe, Traminer, Grauburgunder, Goldburgunder, Rotgipfler, Silvaner und Gelber Muskateller.

Weine aus den burgenländischen Gebieten Mittelburgenland, Leithaberg, Eisenberg und Neusiedlersee sind allesamt DAC-Weine. Seit 2018 ist auch die Großlage Rosalia DAC zertifiziert.

Neben den komplexen Weißweinen und vollmundigen Rotweinen bietet das Burgenland auch eine große Auswahl an hervorragenden Süßweinen an, wie z. B. den Ruster Ausbruch DAC und weitere Spätlesen, Auslesen, Beerenauslesen sowie Trockenbeerenauslesen.

Burgenland - Klima und Böden

Das pannonisch-kontinentale Klima mit dem kühlenden Einfluss des Neusiedler Sees ist prädestiniert für den Anbau von Reben. Heiße Sommer, kalte Winter, hohe Luftfeuchtigkeit am Wasser - all diese Faktoren wirken sich günstig auf den Geschmack und die Aromen der Weine aus, wodurch die Rotweine körperreich und die Weißweine komplex werden. Hinzu kommen die unterschiedlichen Böden sowie das Terroir in den einzelnen Weinbaugebieten, die weiteren Einfluss nehmen auf den Charakter und die Würze der Weine. 

Sehr beliebt sind dabei die üppigen Blaufränkisch-Weine, die auf den fetten Lehmböden und den Schieferhängen des Mittelburgenlandes, in Rosalia und Eisenberg wachsen.

Am Neusiedlersee profitiert der Blauer Zweigelt von den Böden aus Löss- und Schwarzerde, während direkt am See Kalk, Schotter und Sand vorherrschen.

Burgenlands Aufteilung der Gebiete

Das Burgenland teilt sich auf in fünf spezifische Weinbaugebiete:

  • Neusiedlersee - Hier im östlichen Teil des Burgenlandes entstehen kraftvolle, saftige Rotweine und Cuvées aus Blauer Zweigelt, Blaufränkisch und St. Laurent.

  • Leithaberg - Die Kalk- und Schieferböden sind perfekt für komplexe, mineralische Weißweine aus Grüner Veltliner, Weißburgunder und Chardonnay, bekommen aber auch dem Blaufränkisch ganz gut.

  • Mittelburgenland - Auf den schweren Lehmböden im Mittelburgenland und Rosalia wächst der Blaufränkisch und verleiht den Rotweinen Länge und eine große Fruchttiefe.

  • Südburgenland - Auf den eisenreichen Lehmböden entstehen mineralisch-spritzige Weißweine aus Welschriesling, Grüner Veltliner und Weißburgunder.

  • Eisenberg - Im Süden des Burgenlandes entstehen elegante und mineralisch Rotweine aus Blaufränkisch

Zudem gehören die Großlage Rosalia (mittlerweile ein eigenes DAC-Gebiet) im Bezirk Mattersburg sowie die Gemeinde Rust zum Burgenland. Berühmte Rieden bzw. Lagen sind die Großlagen Pinkatal und Geschriebenstein im Südburgenland. Die berühmten Süßweine stammen aus Illmitz, Rust und Neusiedlersee.

Seit 2016 zählt das Burgenland zum Weinanbaugebiet Weinland dazu, wozu auch Wien und Niederösterreich gehören.

Die Weinbaugebiete des Burgenlandes

 

  1. Rosalia DAC:  Das Weinbaugebiet Rosalia befindet sich am Osthang des Rosalia Gebirges. Das Klima ist von Pannonien geprägt. Die Weinreben wachsen auf ca. 241 Hektar unterschiedlicher Lehmböden und bestehen hauptsächlich aus Blaufränkisch und Blauer Zweigelt.

  2. Neusiedlersee DAC:Die ca. 6.240 Hektar Zweigelt befinden sich im Norden des Burgenlandes. Hier finden sich die meisten Reben des Burgenlandes entlang beider Seiten des Sees.
    Am Ostufer liegen die sanften Hügel der Parndorfer Platte, die gehaltvolle Weißweine und vollmundige Rotweine hervorbringen. Auf den steinigen Sand-Lehmböden wächst vorrangig der Blauer Zweigelt. Aus ihm werden Rotweine und Cuvées mit vielschichtigen Charakter gekeltert. Weitere Rebsorten sind Blaufränkisch, St. Laurent, Pinot Noir und Merlot. Zudem finden sich hier hervorragende Süßweine aus Seewinkel.

  3. Mittelburgenland DAC: Mittelburgenland ist das Zentrum des Burgenlandes und weil hier auf ca. 2.100 Hektar Tegel-, Ton-, Sand- und Geröll-Böden hauptsächlich Blaufränkisch angebaut wird, wird das Mittelburgenland auch “Blaufränkischland” genannt.
    Die Reben bekommen hier mind. 300 Sonnentage geschenkt und werden durch die Hügelketten im Norden, Süden und Westen geschützt. Die Böden weisen eine hohe Wasserspeicherkapazität auf, der Neusiedlersee reguliert die Wärme, das Klima ist rebenfreundlich - all das bietet die perfekten Voraussetzungen für eine hervorragende Trauben- und Weinqualität.

  4. Leithaberg DAC:Im Gebiet Leithaberg wachsen auf ca. 2.900 Hektar spannende, mineralische Weine aus den Sorten Weißburgunder, Grüner Veltliner, Neuburger, Chardonnay und Blaufränkisch. Die Böden aus Kalk und Schiefer verleihen den Weinen ein stabiles Gerüst. Durch den kühlenden Einfluss der nahen Wälder des Gebirges bekommen die Weine eine Extraportion Finesse.
    Ruster Ausbruch DACist ein traditioneller Süßwein aus Leithaberg, dem eine eigene DAC zugesprochen wurde, um seine einzigartige Stellung hervorzuheben.

  5. Eisenberg DAC:Rund 500 Hektar Schieferböden ganz im Süden des Burgenlandes - das ist Eisenberg. Die Blaufränkisch- und Welschriesling Reben stehen auf den welligen Hügeln und an den steilen Hängen des Gebirges, während die Kuppeln bewaldet sind. Sie bringen klare und sehr mineralische Weine hervor, während die Weine vom Fuße auf tiefgründigen, stark eisenhaltigen Lehmböden stehen und erdige Weine mit kräftigem Tannin entstehen lassen.

Weine aus dem Burgenland und die passenden Speisen

Wein & Essen - Essen & Wein - diese beiden gehören doch einfach zusammen, finden Sie nicht auch? Nachfolgend gebe ich Ihnen einige Tipps, wie Sie die unterschiedlichen Speisen zu den burgenländischen Weinen  kombinieren können.

Aromatisch, saftiger Blaufränkisch:schmeckt hervorragend zu deftigen, regionalen Küche sowie zu Rind, Rinderfilet und Entrecôte, Wildgerichten und Wildgeflügel, Taube, Lamm & Schmorgerichten (dann gerne aus dem Holzfass oder Barrique), Nudeln mit Fleischsoßen.

Kräftiger, aromatischer Merlot:  Schmeckt zu Entrecôte, Rinderfilet, Wildgerichten und Gans.

Kräftiger, aromatischer Cabernet Sauvignon:  Harmoniert zu Rind- und Wildgerichten und überhaupt zu deftigen Speisen.

Saftig-elegante Weißwein-Cuvée: Eignen sich hervorragend als Aperitif, aber auch zu Vorspeisen, Salaten,  Fisch und Terrinen.

Frischer, fruchtiger WeißburgunderSehr gut zu hellem Fleisch, zu Kalb, zu Fischgerichten, zur burgenländischen Küche mit Paprika.

Mineralisch-anregender Grüner Veltliner:  zu leichten Vorspeisen, zu Fisch und Meeresfrüchten  oderGeflügel. Dieser Wein ist ein herrlicher Terrassenwein sowie ein wunderbarer Speisenbegleiter.

Saftiger Chardonnay:  Gemüse- und Fischterrinen, zu Fisch und Kalb, zu Pasta (darf gerne am großen Holzfass geschnuppert haben).

Anregend-mineralischer Pinot Blanczu Gemüsegerichten, Kalb, Huhn, Süß- und Salzwasserfischen.

Weine aus dem Burgenland richtig geniessen

Sollte Ihnen das passende Weinglas zu Ihrem burgenländer Wein noch fehlen, dann schauen Sie in unseren Shop – auch dafür haben wir eine Lösung:

FAQ zu Weinen aus dem Burgenland

Welche Weinbaugebiete gehören zum Burgenland?

Zum Burgenland gehören fünf Weinbaugebiete: Eisenberg, Mittelburgenland, Leithaberg, Neusiedlersee und Rosalia. Es befindet sich im östlichen Landesteil Österreichs und erstreckt sich entlang des Rands der ungarischen Tiefebene.

Was bedeutet Heideboden zum Thema Wein aus dem Burgenland?

Der Heideboden ist nicht, wie fälschlich oft angenommen wird, eine große Einzellage, sondern bezeichnet als Oberbegriff die ebenen, zum Neusiedler See hin auslaufenden Weingärten.

Wie wird die Weinregion Mittelburgenland noch genannt?

Da die Rebsorte “Blaufränkisch” die Hauptrebsorte im Mittelburgenland ist, wird das Gebiet auch “Blaufränkischland” genannt. Zudem ist Mittelburgenland das führende Anbaugebiet für Blaufränkisch in Österreich.

Wie viele Rebsorten sind bei burgenländischen Rotwein Cuvées zugelassen?

Die Rebsorten St. Laurent, Merlot, Cabernet Sauvignon und Blauburgunder sind bei burgenländischen Rotwein Cuvées zugelassen.

Weine aus dem Burgenland bei Hunfeld Wein

Für die erlesenen Liebhaber burgenländischer Weine halten wir eine feine Auswahl in unserem Online-Shop bereit. Nicht nur Weine aus dem Burgenland, sondern auch Weine aus dem Weinviertel in Österreich - für jene, die Alternativen möchten.

Unsere Winzer aus Österreich verstehen sich aufs Weinmachen und erfreuen auch Sie in Deutschland  gerne mit ihren Köstlichkeiten. Bestellen Sie bequem über uns. Wählen Sie Ihren Lieblingswein - das passende Glas liefern wir Ihnen gerne nach Ihren Wünschen mit. Gut verpackt, kommt Ihre Auswahl innerhalb weniger Tage bei Ihnen an. Die Ausstellung einer detaillierten Rechnung inkl. Versandkosten und MwSt ist für uns selbstverständlich.

Schauen Sie gerne, was wir Ihnen alles in unserem Online-Shop anbieten - stöbern erwünscht!!

Lassen Sie sich von der hohen Qualität, dem einzigartigen Geschmack unserer Weine sowie unserem Service begeistern. Zum Wohl!

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Weingut Prieler        Weine aus der Rebsorte Blaufränkisch       Weine aus Österreich

Der Hunfeld Wein Newsletter – Vorteile für Geniesser    5 € Sofortgutschein

 


Hier geht es zur Anmeldung

 

Du willst noch mehr Vorteile? Dann werde    Hunfeld-Exklusiv-Kunde


Hier geht es zur Anmeldung

Noch Fragen?

1. Kommen Versandkosten auf mich zu?

Liegt Ihre Bestellung unter 120 € ist der Preis zuzüglich Versandkosten. Als Hunfeld Exklusiv-Kunde bekommen Sie alles bereits ab 80 € versandkostenfrei.

2. Welche Lieferzeit muss ich bedenken?

Ist die Ware im Lager, wird sie am Tag der Bestellung (Werktag) verpackt und versendet. Somit rechnen wir mit einer Zustellung innerhalb von 1-3 Werktagen.

3. Bekomme ich eine detaillierte Rechnung?

Selbstverständlich! Sie erhalten zu jeder Bestellung eine detaillierte Aufstellung der bestellten und bezahlten Artikel. Die Preise verstehen sich inklusive MwSt.

4. Kann ich die Weine jederzeit nachbestellen?

Generell ja. Allerdings ist Wein ein Naturprodukt und jeder Jahrgang ist irgendwann ausgetrunken - dann liefern wir Ihnen den Folgejahrgang.

Wir sind gerne persönlich für Sie da
Mit viel Liebe und Engagement haben wir unseren Online-Shop gestaltet, damit Sie immer den richtigen Wein für Ihren persönlichen Anlass finden. Dennoch kann es passieren, dass Sie nicht fündig werden oder an Ihrer Auswahl zweifeln. Dann rufen Sie uns bitte an. Unter 0 44 02 / 69 66 8-0 sind wir von Mo - Fr von 8 - 17 Uhr für Sie da. Wir lieben es mit anderen Weinliebhabern zu reden und beraten Sie sehr gerne. Natürlich dürfen Sie uns auch gerne schreiben. Unter info@hunfeld-wein.de  geben wir Ihnen Tipps und stehen Ihnen mit Rat & Tat zur Seite. Sie können dazu auch kurzerhand unser Kontaktformular benutzen – drücken Sie dazu einfach auf den unten stehen Button…

Wir freuen uns auf Sie!

Zum Kontaktformular...